Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Ausflug ins Pfalzmuseum

 –  Service-Wohnen & Pflege AN DEN DREI MÜHLEN, Bad Dürkheim

Haben sie gewusst,…

…dass der Kopf des Adlers schmaler ist als der der Eule und diese deshalb besser hört? Diese und noch mehr interessante Fragen zu den Tieren und der Natur der Pfalz wurden unseren Bewohnern des avendi-Pflegeheims AN DEN DREI MÜHLEN im Pfalzmuseum in Bad Dürkheim gestellt.

Aber von vorne: Am frühen Vormittag rollte der avendi-Bus direkt aus Mannheim bei uns auf den Hof. Natürlich nicht leer! Drin saßen einige Bewohner der Einrichtung CentroVerde und deren Begleitpersonen vom Sozialen Dienst. Da der Bus bereits voll war, fuhren sie erst zum Pfalzmuseum, luden die Bewohner aus und kamen wieder, um die Bewohner unserer Einrichtung AN DEN DREI MÜHLEN abzuholen. Auch hier wurde der Bus wieder voll. So kam es, dass eine Gruppe von 16 Leuten dem Vortrag folgen konnte.

Ob Wolf, Adler oder Eule – die Tiere, die hier leben und lebten, sind nahezu alle im Pfalzmuseum in irgendeiner Weise zu sehen. Die Information, dass vor kurzer Zeit sieben Luchse in der Nähe unserer Einrichtung ausgesetzt wurden, damit diese hier wieder heimisch werden, überraschte und erfreute uns zugleich. Nachdem wir einiges über die Pfalz, in welcher viele unserer Bewohner schon ein Leben lang beheimatet sind, erfahren hatten, ging es zur Stärkung zurück in die Einrichtung. Dort wartet ein deftiges und stärkendes Mittagessen auf uns. Danach hieß es dann auch schon wieder: Auf Wiedersehen, die Zeit mit Euch, war wunderschön! Wir freuen uns, dass es wieder einmal geklappt hat und wir gemeinsam mit dem CentroVerde einen Ausflug unternehmen konnten. Es war sicher nicht der letzte!