Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für grundlegende Seitenfunktionen. Diese ermöglichen es, unseren Nutzern die bestmöglichen Resultate anzuzeigen.
Einstellungen können Sie unter „Ändern“ konfigurieren. Durch das Stellen der Regler auf „erlaubt“ oder Klick auf „Einverstanden“ helfen Sie uns bei der Seitenoptimierung.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Pflegeberuf: Zukunftssicher, abwechslungsreich und spannend

 –  Aktuelles, Pressemitteilung

avendi startet Ausbildungskampagne „Geschichtenbewahrer“

Pflegeheimbewohner blicken auf ein langes Leben mit vielen Erinnerungen zurück. Da begeben sich Mitarbeiter schon mal mit Gerda auf die Reise nach Amerika oder denken mit Martha an die große Liebe zurück. Als tägliche Begleiter haben Pflegekräfte Anteil an diesen bewegenden Erlebnissen. Damit verfügen sie nicht nur über wertvolles Fachwissen, sondern werden zu echten „Geschichtenbewahrern“. Genau unter diesem Motto steht bei avendi daher die aktuelle Ausbildungskampagne.

Wer sich für eine Ausbildung in der Pflege entscheidet, ergreift einen sinnvollen Beruf mit Zukunft. Der Nachwuchs wird in allen Versorgungsbereichen gebraucht – in der Altenpflege ebenso wie in Kliniken und sozialen Einrichtungen. Die generalistische Pflegeausbildung vereint seit 2020 die Berufsausbildungen zum Altenpfleger, Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpfleger. Der Berufsabschluss wird zudem europaweit anerkannt.

Schlechte Arbeitsbedingungen, Niedriglöhne, körperliche Überanstrengung und negative Berichterstattungen prägen das Bild der Pflegeberufe in der Gesellschaft. In den stationären Einrichtungen hat der Fachkräftemangel auch aus diesem Grund längst Einzug gehalten. Der Pflegeheimbetreiber avendi setzt hier auf einen Perspektivwechsel und stellt die vielen Vorteile und attraktiven Seiten der Pflege im Allgemeinen und der Altenpflege im Besonderen in den Mittelpunkt seiner neuen Ausbildungskampagne. Erklärtes Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich für eine Ausbildung zu gewinnen – auch über den eigenen Bedarf hinaus. Dabei kann die Branche mit Herz, Verstand und besten Zukunftsaussichten bei allen punkten, die ihre berufliche Bestimmung dort sehen, wo der Mensch im Mittelpunkt ihrer täglichen Arbeit steht: Auszubildende und Mitarbeiter – ganz gleich, ob Jugendlicher oder Quereinsteiger – entwickeln häufig eine enge Vertrautheit mit Bewohnern und Kunden. Sie begleiten pflegebedürftige Menschen über einen langen Zeitraum, sind dabei ihre Weggefährten, Unterstützer und Vertraute.

Die neue avendi-Ausbildungskampagne, die zusammen mit der Mannheimer Werbeagentur Magenta entwickelt wurde und für die das Atelier Raffler Photographie die Aufnahmen gefertigt hat, zeigt den Pflegeberuf aus dieser Perspektive. Im Mittelpunkt stehen die Bewohner mit ihren Persönlichkeiten, ihrer langjährigen Erfahrung und ihren fesselnden Lebensgeschichten im Dialog mit Mitarbeitern, die diese Erlebnisse unvergessen machen. Sie sind die „Geschichtenbewahrer“. Die Bilder der Kampagne lassen erahnen, dass die Senioren ein bewegtes Leben geführt haben. Ihre angeschnittenen Lebensgeschichten machen neugierig. Auf der Kampagnenwebseite erfährt man mehr.

Hier trifft man Bewohnerin Martha, die von ihrer großen Liebe erzählt: „Der würde dir gefallen“, habe sich Martha gedacht, als sie eines Tages ihrem künftigen Mann die Tür öffnete. Und ihr Mann? „Er dachte: ,Das wäre das richtige Mädchen für mich!‘“, erinnert sie sich. Auch nach seinem frühen Tod gehörte Marthas Herz nur ihm, ihren Töchtern und Enkeln. Bewohnerin Gerda nimmt den Betrachter mit auf ihre Reisen nach Amerika, wohin ihr Großonkel einst ausgewandert war. Von den Besuchen hier und da hat Gerda heute noch ein Gästebuch, das sie wie ihren Augapfel hütet.

Es sind solche berührenden und spannenden Geschichten, die den Pflegealltag so besonders machen und immer wieder bereichern. Mit einer Ausbildung in der Pflege lernt man nicht nur fachliches Know-how, sondern man gewinnt an Lebenserfahrung hinzu. avendi-Mitarbeiter schildern daher innerhalb der Kampagne aus ihrer Sicht, was sie von den Bewohnern lernen konnten. Die Senioren haben mit Freude mitgemacht; für sie war das Projekt eine willkommene Abwechslung im Alltag.

Sie wollen teilhaben an den Erinnerungen von Martha, Gerda und vielen anderen avendi-Bewohnern?

Schauen Sie auf unserer Kampagnenwebseite vorbei!

Die Kampagne gibt es auch auf den Social-Media-Kanälen der avendi:
avendi auf Facebook www.facebook.com/avendi.senioren
auf Instagram www.instagram.com/avendisenioren/
auf YouTube https://youtube.com/c/avendiSeniorenService

 

Spielend die Pflegeausbildung erkunden

Wie vielfältig, aber auch anspruchsvoll der Pflegeberuf ist, erfahren Interessierte bei einem Azubispiel, das ebenfalls über die Kampagnenseite aufgerufen werden kann. Damit lässt sich der abwechslungsreiche Berufsalltag von Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern spielerisch erkunden. So will avendi mit Vorurteilen gegenüber dem Pflegeberuf aufräumen und zeigen, wie vielseitig dieser ist. Insgesamt warten 15 Fragen darauf, beantwortet zu werden. Für die Teilnehmer gibt es amazon-Gutscheine zu gewinnen.

 

Info

avendi Senioren Service GmbH Co. KG
Sandra Freitag, Marketingleiterin
Wilhelm-Wundt-Str. 19, 68199 Mannheim
Telefon 0621 8607-3064
E-Mail sandra.freitag@dus.de

Presseanfragen:

Susanne Frank, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit 
Wilhelm-Wundt-Str. 19, 68199 Mannheim
Telefon 0621 8607-475
E-Mail susanne.frank@dus.de

 

Kurzportrait avendi

Mit der Eröffnung der ersten Pflegeeinrichtung Service-Wohnen & Pflege AM LANZGARTEN in 2003 in Mannheim startete avendi in der Pflegebranche erfolgreich durch. Aktuell betreibt avendi mit rund 1.700 Mitarbeitern – darunter 140 Auszubildende in der Pflege – insgesamt 19 Einrichtungen für stationäre Pflege sowie 6 ambulante Pflegedienste. Zwei neue stationäre Pflegeeinrichtungen in Sinsheim-Weiler und Böhmenkirch sind im Bau und werden bis Ende 2022 bzw. in 2023 eröffnet. Die avendi-Pflegeeinrichtungen basieren auf aktuellen Erkenntnissen in der Pflege – dies gilt für Technik und Ausstattung wie für die Kompetenz der Mitarbeiter. avendi betrachtet die Mitarbeiter als wertvollsten Teil des Unternehmens und arbeitet mit den maximal möglichen Personalanhaltszahlen. Herzlichkeit, Transparenz, Vertrauen, Respekt sowie ein kooperativer Führungsstil prägen die Arbeit in den Teams.