Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

6,5 Millionen Euro für Pflegeeinrichtung

 –  Jubi20

Mannheimer Morgen, 25.09.2008

Im August wurde die Anlage mit 34 Eigentumswohnungen für Senioren fertiggestellt. Nun soll eine Pflegeeinrichtung das Angebot ergänzen. (Bild: Schwetasch)

Edingen: Diringer & Scheidel plant Ergänzung zur Senioren-Wohnanlage

Seit August ist das Gebäude mit den 34 Eigentumswohnungen für Senioren im Edi-Wohnpark fertiggestellt. Rund ein Drittel der 34 Wohnungen wurde bereits verkauft. Nun will Investor Diringer & Scheidel auf einem nah gelegenen Erbbau-Grundstück der Gemeinde eine stationäre Pflegeeinrichtung mit 65 Plätzen und acht Wohnungen im Dachgeschoss errichten.

„Es ist ein Angebot für Leute, die regelmäßig Pflege brauchen, aber weiterhin in einer Wohnung leben und ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen wollen“, erklärte Unternehmenssprecherin Beate Baumann dem MM“. „Wir haben in Mannheim und in Ketsch ähnliche Objekte, die sehr gut laufen.“ Die Betreuung wird auch in Edingen die avendi-Senioren-Service-GmbH übernehmen, eine hundertprozentige Tochter von Diringer & Scheidel.

Mit dem Bau der Einrichtung, die sowohl Kurz- als auch Langzeitpflege bietet, will Diringer & Scheidel noch in diesem Jahr beginnen, und spätestens im Frühjahr 2010 soll Einweihung gefeiert werden. Rund 6,5 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das Projekt.

Insgesamt hat Diringer & Scheidel im Edi-Wohnpark bisher 29 Millionen Euro verbaut. Zwei größere Grundstücke liegen derzeit noch brach. Hier entstehen ein Zehnfamilien-Haus und sechs Doppelhaushälften. Nach deren Vollendung werden dann rund 250 Menschen in dem 14 000 Quadratmeter großen Areal leben. Früher standen hier die Gebäude der Edi-Brotfabrik, nach der das heutige Wohngebiet benannt ist.