Wir suchen neue Mitarbeiter: 9 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

Impressionen aus unseren Einrichtungen


Flower-Power-Feeling im LanzCarré

Flower-Power-Feeling im LanzCarré

27.05.2016, Aktuelles - Die Vorbereitung währten einige Tage. Die Bewohner in der Kreativgruppe des LanzCarré bastelten fleißig, so dass ein Meer aus selbstgefertigten Blumen entstand. Samstags packten alle Mitarbeiter dann kräftig mit an, damit das Open-Air-Fest steigen konnte. Am 14. Mai ertönten um 18 Uhr die ersten rockigen Laute, um den Gästen einzuheizen und sie willkommen zu heißen. Frontfrau Angie brachte mit ihrer Band „Straight Ahead“ die Eisheiligen zum Schmelzen und ließ die Sonne auf die LanzCarré-Terrasse scheinen. Die Band bot ein breites Spektrum mit Liedern der 60er und 70er Jahre. Gitarre, Mundharmonika, Schlagzeug und die rauchigen Stimmen der Sängerin und des Sängers sorgten für gute Stimmung. Einige hielt es bei der fetzigen Musik nicht mehr auf den Bänken und sie tanzten direkt drauf los. Auf den Balkonen drängten sich viele begeisterte Zuhörer und ließen sich vom Flower-Power-Feeling mitreißen. Zu unserer großen Freude waren auch viele Lindenhöfer aus der Umgebung gekommen, die sich das gesellige Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Bis in die Abendstunden wurde herzlich gelacht, getanzt und gefeiert. Das Team von LanzCarré freut sich bereits auf das nächste Konzert unter freiem Himmel, das im Sommer stattfinden wird.   

weiterlesen


Lemke-Duo: Walzermelodien, die berühren!

Lemke-Duo: Walzermelodien, die berühren!

25.05.2016, Neckarhaus - Am Mittwoch 18.05.16 fand das Konzert des Lemke-Duos in der Cafeteria statt. Schon beim ersten Stück „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauss wippten einige Bewohner mit den Köpfen, Oberkörper, Hände oder Füße mit. Eine Bewohnerin schwärmte ganz besonders, „Das ist ja wie früher, komm‘ wir gehen aufs die Tanzfläche!“. Schnell war sie aufgestanden und hatte sich eine Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes geschnappt und beide tanzten zu den Walzermelodien.   Für andere Bewohner war das ein oder andere Stück wie bspw. der Kusswalzer von Luigi Arditi oder die Dorfschwalben von Josef Strauss sehr ergreifend. Ein Lächeln oder ein Schmunzeln unter einer dicken Träne war nicht selten, wie beispielsweise beim „Dornröschen-Walzer“ von Peter Tschaikowsky. Alle lauschten wie gebannt den Klängen von Violine und Klavier. Zwischen den Stücken gab es noch kleine Informationshäppchen zu dem einen oder anderen Lied. Einige Bewohner flüsterten miteinander und erzählten, dass sie früher zu solchen Melodien das Tanzen lernten, gerne ins Konzert gegangen sind, ihren späteren Mann kennen lernten, u.v.m. Eine Zugabe am Ende durfte daher natürlich auch nicht fehlen und so wurde „An der schönen blauen Donau!“ von Johann Strauss gespielt. Auch hier wurde nochmals getanzt und die Bewohner freuten sich sehr über diesen abwechslungsreichen vergnüglichen Nachmittag.   Ein herzliches Dankeschön an Frau Lemke und Frau Riecke!


weiterlesen


Tag der offenen Tür in Bad Dürkheim

Tag der offenen Tür in Bad Dürkheim

25.05.2016, AN DEN DREI MÜHLEN - Am 22.05.2016 um 11 Uhr fiel der Startschuss: Geschäftsführer Patrick Weiss eröffnete unseren Tag der offenen Tür mit einer kleinen Ansprache, in der er auch selbst seine Verbundenheit zur Pfalz erwähnte. Bad Dürkheims Bürgermeister Christoph Glogger war ebenfalls vor Ort und beglückwünschte uns in seiner Rede zu der tollen Lage und wünschte dem Haus alles Gute für die Zukunft. Heimleiter Robert Roch ließ es sich nicht nehmen, ein paar Worte über sich, die Entstehung des Hauses und ein Dank an die Mitarbeiter auszusprechen. Danach machten sich viele unserer Besucher auf den Weg, um unsere hergerichteten Musterzimmer zu besichtigen. In den Gesprächen zeigte sich, dass die Gäste sehr angetan sind von den Räumlichkeiten und der Atmosphäre im Haus. Einige erwähnten, dass sie sich das Haus einmal ansehen möchten, denn evtl. möchten sie bald einziehen. Andere wiederum wollten einmal hinter die Kulissen des neuen Gebäudes schauen. Schließlich ist die Bauphase nun endlich vorbei und viele Bad Dürkheimer haben den Bau von Beginn an verfolgt. Wer sich nach dem Rundgang informieren wollte, konnte dies bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in der Cafeteria machen. Infomaterialien, Flyer und Broschüren lagen aus und die Mitarbeiter waren stets ansprechbar und gaben Auskunft. Am Nachmittag erfolgte eine ökumenische Einweihung des Hauses durch Pfarrer Linde der evangelischen und Pfarrer Leiner der katholischen Kirche, die der Einrichtung eine segensreiche Zukunft wünschten. Unser Alleinunterhalter Siggi sorgte an diesem Tag für die musikalische Untermalung. Für die Kinder gab es im Freien eine Spielecke mit XXL Bausteinen, Maltisch und einem großen 4-Gewinnt-Spiel. Zauber- und Luftballonkünstler Magic Chris erheiterte Klein und Groß und zauberte in Sekunden Kunstwerke aus Ballons. Wir sind stolz auf uns, dass wir als Team gut zusammenarbeiten und so die erste große Veranstaltung auf die Beine stellen konnten. Unser Fazit dieses Tages ist, dass wir nun jegliche Feierlichkeiten in unserem Haus gemeinsam bewältigen können. Das nächste große Fest ist dann unser Sommerfest am 30.07.2016.  Unser Dank gilt allen Kollegen der benachbarten avendi-Einrichtungen, des Qualitätsmanagements und der Zentralverwaltung, die uns während der gesamten Vorbereitungsphase zur Eröffnung, bei den Einarbeitungen unserer Mitarbeiter sowie am Tag der offenen Tür selbst begleitet und uns mit Rat und Tat unterstützt haben.  


weiterlesen


Heimbeirat setzt sich für Barrierefreiheit ein

Heimbeirat setzt sich für Barrierefreiheit ein

23.05.2016, PALAIS BOSE - Am 18.5.2016 schenkte man unserem Heimbeirat Gehör: Oberbürgermeister Peter Kuras war in Begleitung der Dezernentin für Stadtentwicklung und Umwelt, Christiane Schlonski, vor Ort. Anlass war ein Brief des Heimbeirats an den OB, dass man mal mit ihm über die Gehwegsituation für ältere Menschen im Umfeld des „Palais Bose“ reden wolle. Und tatsächlich wurde bei Kaffee und Kuchen darüber diskutiert, was in unserem Quartiersumfeld verbessert werden muss, um für Jung und Alt ein barrierefreies Vorankommen zu gewährleisten. Denn es ist eine unumstrittene Tatsache, dass die Gehwege und Übergänge (von einer Straßenseite zur anderen) im Theater- und Johannisviertel in einem desolaten Zustand bzw. gar nicht vorhanden sind. Unser Heimbeirat erzählte unseren Gästen, wie beschwerlich es sein kann, wenn man von uns aus beispielsweise zum Kaufland gehen/fahren möchte oder auch einfach mal in den Stadtpark. Diese Hürden sind nicht nur für Rollstühle und Rollatoren oder gehbehinderte Menschen schwer zu nehmen. Betroffen sind auch Familien mit Kinderwagen, Kinder mit Laufrädern oder Skater-Fahrer. OB Kuras und Frau Schlonski hörten nicht nur zu, sondern machten sich auch eifrig Notizen, suchten nach Lösungsmöglichkeiten trotz angespannter Haushaltslage. Frau Schlonski sicherte zu, dass sie in absehbarer Zeit einen Mitarbeiter aus ihrem Amt schicken wird, der nochmals mit dem Heimbeirat eine Begehung im Quartier unternehmen werde, um die wichtigsten Schwachstellen zu erfassen. Im Anschluss sind wir noch eine kleine Strecke gemeinsam abgefahren/-gelaufen, um direkt zu zeigen, was z.B. in der Antoinettenstrasse im Argen liegt. Der Heimbeirat  bedankte sich bei den Gästen für die Zeit, die sie sich genommen haben, um sich die Sorgen der älteren Menschen im Quartier anzuhören. Jetzt müssen den Worten nur noch Taten folgen, dann war das ein ganz besonders erfolgreiches Treffen mit Gästen, die schnell verstanden haben: Unser Heimbeirat wird nicht aufhören, sich aktiv und vernehmlich für die Interessen unserer Bewohner und unserer Nachbarn einzusetzen.  


weiterlesen


Unser Spargelfest

Unser Spargelfest

23.05.2016, PARKSTRASSE - Am 14.5.2016 wurde die Spargelzeit mit unserem traditionellen Spargelfest eingeläutet. „Hans Harald – der fröhliche Hesse“ lieferte die musikalische Unterstützung, die leckeren Spargelgerichte bereitete Küchenchef Michael Grün zu. Dieses Jahr machte uns Petrus einen Strich durch die Rechnung, sodass wir unser Spargelfest spontan nach drinnen verlegen mussten. Natürlich vertrieb uns das Wetter nicht unsere gute Laune. Pünktlich um 12 Uhr nahmen alle Bewohner mit ihren Angehörigen und unsere ehrenamtlichen Mitarbeitern an den mit frischen bunten Blumen dekorierten Tischen Platz. Nun ließen sich alle die traditionellen Spargelgerichte wie Spargel mit Schnitzel, neuen Kartoffeln und Sauce Hollandaise oder Spargel mit Pfannkuchen und gekochtem Schinken schmecken. Alle Bewohner und Gäste lobten das Essen in den höchsten Tönen. Nach einer kurzen Ansprache des Sozialen Dienstes legte unser Musiker endlich los und versüßte uns den Mittag mit bekannten Klassikern wie „Rot ist der Wein“ oder „Mit 17 fängt das Leben erst an“. Pünktlich um 14.30 Uhr standen eine saftige Erdbeertorte und ein Apfelstreuselkuchen bereit, die zu frisch gebrühtem Kaffee serviert wurden. Das hatten sich alle redlich verdient nach dem vielen Singen, Schunkeln und Mitklatschen. „Wir freuen uns schon auf das nächste Fest“, sagten alle Gäste – ein besseres Feedback kann man gar nicht bekommen. Und das lässt nicht lange auf sich warten: Am 18.6.2016 feiert die PARKSTRASSE Sommerfest und Tag der offenen Tür, wozu natürlich jeder recht herzlich eingeladen ist. Verfasst von Nadja Krämer


weiterlesen


Maitanz: Herr Peth sorgt für Bewegung

Maitanz: Herr Peth sorgt für Bewegung

19.05.2016, Am Töpferdamm - Viel gute Laune und Bewegung brachte der Maitanz für die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnparks am Nachmittag des 12. Mai im sehr schön geschmückten Restaurant. Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken gelang es unserem Lieblingsmusiker, Herrn Peth, ganz schnell, gute Stimmung und Schwung in die Runde zu bringen. Mit besinnlichen und lustigen Texten stimmte er uns auf den Mai und auch auf das Tanzen ein. Er weiß eben genau, mit welcher Musik er uns in Bewegung bringt. Nachdem Silvia Müller mit unserer Alltagsbegleiterin Melanie Scherpiet zuerst die Tanzfläche eroberte und strahlend bewies, dass sie hält, wurden nach und nach mehr mutig. Es wurde eifrig getanzt und einige freuten sich, dass sie es auch jetzt noch können und dass es Freude macht. Frau Scherpiet konnte diesmal ziemlich viele zum Tanzen herauslocken – auch Bewohner, die ich noch nie tanzen sah. Auch mir machte das Tanzen natürlich wieder sehr viel Spaß. Das war eine Freude! Durch unsere Behinderungen können Silvia und ich nicht allein zusammen tanzen. Nach einem Tänzchen von mir mit Frau Scherpiet holte sie kurzentschlossen Silvia dazu und so ging es zu dritt weiter. Nachdem ich merkte, dass es klappt, machte es auch richtig Spaß. Man braucht eben die richtigen Ideen, passende Leute und etwas Mut. Und bei der guten Musikauswahl konnte man wirklich schlecht sitzen bleiben oder stillsitzen. Nur gut, dass unser Küchenteam wieder leckere Getränke bereithielt; denn Tanzen macht durstig. Die meisten ließen dann bei einem guten Abendessen den wunderschönen Nachmittag ausklingen. Einen ganz herzlichen Dank für diesen sehr gelungenen Nachmittag gilt unserer Melanie Scherpiet, unserem Küchen- und Kellnerteam und natürlich unserem Musiker, Herrn Peth, der bereits mehrfach gefragt wurde, wann er wieder komme.


weiterlesen


Maimesse

Maimesse

19.05.2016, am LANZGARTEN - Alle Jahre wieder… Mittlerweile ist es ja schon lieb gewonnene Tradition, der Einladung des Seniorenbüros Mannheim zum Rundgang über die Maimess zu folgen. Anfangs waren wir sehr unschlüssig, ob wir teilnehmen sollten, da der Wetterbericht doch unbeständiges Aprilwetter vorausgesagt hatte. Aber Petrus hatte ein Erbarmen: Zum Ausflug herrschte das perfekte Wetter mit Sonnenschein und Temperauren mit leicht über 20 Grad. Für unsere Bewohner ein Grund zum Jubeln. Der Rundgang, den der Schaustellerverband organisiert hatte, bescherte den Gästen jede Menge Spaß. Für jeden Geschmack war etwas dabei: von Kaffee und Kuchen über Currywurst, Pommes Frites, Eis und Zuckerwatte bis hin zu turbulenten Fahrten mit Karussell und Geisterbahn oder Spannung pur bei den Blumenlosen. Es ist auf jeden Fall immer wieder schön, wenn die Karawane der Bewohner über den Festplatz zieht. Wir danken allen Beteiligten, Organisatoren und ehrenamtlichen Helfern herzlich für einen unvergesslichen Tag mit unseren Bewohnern. Eine Einladung für das kommende Jahr haben wir bereits in der Tasche.


weiterlesen