Wir suchen neue Mitarbeiter: 16 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

Impressionen aus unseren Einrichtungen


„Mauldäschla. Oder Spätzle mit viel Soße“

Die Küche – Dreh- und Angelpunkt jedes avendi-Hauses

23.03.2017, Aktuelles - Essen ist für Bewohner zentral. Wann ist Essenszeit? Was gibt es heute? Schmeckt es oder nicht? Verantwortlich dafür: die Küchenleitung samt Team. 50 Prozent der Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung arbeiten in der Pflege. Die anderen 50 Prozent halten den Laden ebenso am Laufen, werden in der öffentlichen Wahrnehmung aber oft vergessen. Sie sind Mitarbeiter der Verwaltung, des Sozialen Dienstes oder der Hauswirtschaft. Oder der Küche. Bei avendi kommt auf 18,5 Heimbewohner eine Vollzeitstelle in der Küche. Vier solcher Stellen gibt es im Pflegeheim Am Mühlbach in Bad Überkingen am Rand der Schwäbischen Alb.

weiterlesen


Verein Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V....

24.03.2017, Aktuelles - Das regionale Gesundheitswesen in der Metropolregion Rhein-Neckar zu fördern und weiter zu verbessern ist das Ziel des neu gegründeten Vereins Gesundheitsplattform Rhein-Neckar e.V. Auch die avendi Senioren Service GmbH unterstützt dieses Netzwerk, das die vielfältigen Initiativen und Projekte zu diesem Themenkomplex bündelt, und ist von der ersten Stunde als aktives Mitglied dabei. Das Gesundheitswesen in der Region aktiv zu gestalten und voranzubringen sowie neue Verbindungen zwischen den Akteuren zu schaffen und deren Interessen zu bündeln, ist das erklärte Ziel des Vereins. Gemeinsam wollen die Vertreter der Gesundheitsbranche nun die Kommunikation zwischen Politik, Wissenschaft und Forschung, Industrie, Medizin und den Patienten verbessern, neue Versorgungskonzepte entwickeln und nicht zuletzt Fördermittel generieren, die medizinischen und/oder wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region zugutekommen.

Die Region steht vor großen Herausforderungen Gerade vor dem Hintergrund der immensen Bedeutung der Metropolregion als medizinischer und gesundheitlicher Standort in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie Aus- und Weiterbildung sei es wichtig, ein übergreifendes Gesundheitsnetzwerk zu etablieren, so der Vorstand bei der Vereinsgründung. Als wirtschaftlich, kulturell und bevölkerungsbezogen wachsender Raum mit rund 2,5 Millionen Einwohnern und einer immer älter werdenden Bevölkerung steht die Gesundheitsversorgung der Menschen in dieser Region vor großen Herausforderungen. „Wir unterstützen den Zusammenschluss, weil es sinnvoll ist, die Akteure der Gesundheitsbranche zu vernetzen. So haben wir die Chance, gemeinsam für unsere Interessen einzutreten und die Branche zukunftsfähig zu machen“, betont Patrick Weiss, Geschäftsführer der avendi Senioren Service GmbH. Zahlreiche Ideen stehen bereits im Raum. Neben regelmäßigen Netzwerktreffen nehmen die Mitglieder aktuelle Themen des Gesundheitswesens ins Visier – von digitalen Möglichkeiten in der Krankenversorgung über künftige Herausforderungen in der Pflege und die Sicherstellung von Qualität und Transparenz bis hin zur Organisation von Kongressen und Fachveranstaltungen. Der Vorstand des Vereins Gesundheitsnetzwerk Rhein-Neckar e.V. setzt sich zusammen aus Prof. Dr. Eberhard Wille (stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen), Irmtraut Gürkan (Kaufmännische Direktorin Universitätsklinikum Heidelberg), Andreas Vogt (Techniker Krankenkasse, Leiter der Landesvertretung BW) sowie Verena Eisenlohr (Rittershaus Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB). Neben der avendi Senioren Service GmbH unterstützen namhafte Institutionen der Gesundheitsbranche von der ersten Stunde an die Ziele des Vereins – unter anderen die IKK Südwest, die Inter Krankenversicherung AG, die InterComponentWare AG, die m:con – mannheim:congress GmbH, die Roche Diagnostics Deutschland GmbH, die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, die VAMED Health Projects GmbH sowie weitere persönliche Mitglieder.

weiterlesen


Fasching, Fasching und noch mal Fasching

Fasching, Fasching und noch mal Fasching

22.03.2017, Haus Burgblick - Pünktlich am schmutzigen Donnerstag um 14.11 Uhr hat man im HAUS BURGBLICK in Sinsheim in diesem Jahr die traditionelle Faschingsfeier eröffnet. Das Wohnzimmer war wieder mit vielen bunten Luftballons, Girlanden und Luftschlagen dekoriert. Zum Auftakt gab es eine lustige Büttenrede zu hören. Diese brachte die Bewohner schon ordentlich in Faschingslaune. Für musikalische Stimmung sorgte das Duo Soundset aus Heppenheim. Die bunt verkleideten Bewohner, Gäste und Angehörigen sangen lauthals mit und schunkelten zünftig zu den Faschingsliedern. Zum Kaffee wurden köstliche, fruchtig gefüllte Faschingsberliner serviert, die allen bestens mundeten. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, der Saal bebte. Es wurde geklatscht, gesungen, gelacht und geschunkelt. Auch das Tanzbein wurde geschwungen. Es war ein bunter, fröhlicher Faschingsnachmittag, der den Bewohnern und Gästen viel Freude bereitete und in Erinnerung bleiben wird.


weiterlesen


Tag der Berufe – Schüler besuchen avendi

Tag der Berufe – Schüler besuchen avendi

22.03.2017, PALAIS BOSE - Mitte März hat der „Tag der Berufe“ in Dessau-Roßlau und Umgebung stattgefunden. Initiiert wurde dieser von der Bundesagentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg. Jugendliche konnten sich an diesem Tag in verschiedenen Unternehmen der Region über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren. Auch die avendi Senioren Service Dessau GmbH – das PALAIS BOSE – beteiligte sich mit einem Informationsnachmittag zu den Ausbildungsberufen Altenpfleger/-in, Altenpflegehelfer/-in und Ergotherapeut/-in. Sieben interessierte Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klasse und vier Eltern nutzten die Gelegenheit, um mehr über die Berufe zu erfahren. Der Nachmittag startete mit einer kurzen Vorstellungsrunde der Schüler und sie berichteten, für welchen Ausbildungsberuf sie sich besonders interessieren. Einige der Jugendlichen hatten schon eine klare berufliche Vorstellung und konnten somit gezielte Fragen stellen. Einige wollten den Nachmittag nutzen, um einfach einmal in eine Altenpflegeinrichtung reinzuschnuppern und sich über die Möglichkeiten einer Ausbildung in unserer Einrichtung zu informieren. Den Jugendlichen und deren Eltern wurden die Einrichtung „Palais Bose“ und die dort vertretenen Berufsgruppen vorgestellt. Anschließend erhielten sie eine detaillierte Beschreibung der Ausbildungsberufe im Haus, in der es um die Zugangsvoraussetzungen, die Dauer und die theoretischen und praktischen Inhalte der Ausbildungen ging. Für die Schüler war es ebenso wichtig zu wissen, welche Verdienstmöglichkeiten,  welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und welche Karrieremöglichkeiten es in der Altenpflege gibt. Nach einer kleinen Führung über die Wohnbereiche hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, an Beschäftigungsangeboten des Sozialen Dienstes teilzunehmen. Dazu wurden sie in drei Gruppen aufgeteilt und konnten an einer Gedächtnistrainingsstunde der Bewohner teilnehmen und sich auch gleich aktiv einbringen. In einer Informationsmappe wurde den Jugendlichen alles Wissenswerte über das Haus, über die Ausbildungsberufe und auch Kontaktdaten zur Verfügung gestellt. Diese konnten sie nach einer abschließenden Feedbackrunde mit nach Hause nehmen. Schön wäre es, wenn das Team des PALAIS BOSE einige der Schülerinnen und Schüler in naher Zukunft als Auszubildende begrüßen könnten.  


weiterlesen


Konzert von „LiveMusicNow"

Konzert von „LiveMusicNow"

16.03.2017, Neckarhaus - Dieser Tage konnte man im NECKARHAUS wieder Stipendiaten der gemeinnützigen Organisation „Live Music Now“ (Yehudi Menuhin) begrüßen. Diesmal hatte Frau Salmuth, Ansprechpartnerin von „LiveMusicNow", ein Jazz-Duo organisiert. Julia Nagele (Gesang) und Jan Henning Dittmann (Kontrabass) gaben diverse Stücke wie „Somewhere over the rainbow“, „Bei mir bist du schön!“ oder „Summertime“ zum Besten. Da Jazz eine Musikform ist, die gefällt oder nicht gefällt, waren diesmal auch Bewohner dabei, die bei vorherigen Konzerten nicht dabei waren. Auch einige Bewohner, die sich für Jazz interessieren, kamen in die Cafeteria. Schön zu sehen war es, dass stark dementen Bewohnern bei einem Lied Tränen in den Augen standen oder, dass sie rhythmisch mit Fuß und Körper mitwippten.   Ein herzliches Dankeschön geht an die beiden Musiker, die allen den Nachmittag versüßten! Ebenfalls ein Dankeschön an Frau Salmuth, die immer tolle Musiker engagiert, welche uns dann im Frühjahr wie Herbst begeistern.


weiterlesen


Stars begeisterten bei Frauentagsparty

Stars begeisterten bei Frauentagsparty

15.03.2017, Am Töpferdamm - Hausdame Melanie Scherpiet hatte die Mieter des Wohnparks AM TÖPFERDAMM wohl so neugierig gemacht, dass zur diesjährigen Frauentagsfeier am 9. März viel mehr Mieter kamen als in den Jahren davor –  und eben nicht nur Mieterinnen. Nachdem sie die Frauen zu ihrem Ehrentag beglückwünscht und auch die Grüße der Geschäftsführung überbracht hatte, regte sie mit einigen nachdenklichen, aber auch lustigen Texten über das Thema „Frau“ zum Nachdenken an. Natürlich gab es auch einiges, bei dem die anwesenden Männer keinesfalls zustimmen konnten und sich bemerkbar machten. Nach dem geselligen Kaffeetrinken mit viel Geplauder trugen dann auch einige Mieterinnen Texte vor. Und immer wieder machte Frau Scherpiet auf den Höhepunkt des Nachmittages neugierig. Sie sagte, sie habe mehrere Schlagestars eingeladen, die sich auf den Weg zum TÖPFERDAMM gemacht hätten. Und dann war es endlich soweit, als erster Star kam Andrea Berg. Es hieß, sie sei soeben eingetroffen und schon auf der Treppe. Ein mächtiges Gejohle ging durch das Restaurant, als dann die neue Alltagsbegleiterin Maria Krause im perfekten Andrea-Berg-Outfit kam und playback „Du hast mich 1000mal belogen“ sang. Leider musste sie uns bald danach verlassen. Doch Ute Freudenberg, Gaby Albrecht und Michelle warteten auch schon auf ihren Auftritt. Es war schon verblüffend, wie Maria nicht nur vom Kostüm her in diese Rolle schlüpfte, sondern auch von der Mimik und Gestik her. Frau Scherpiet hatte sie auch jeweils in ein kleines Gespräch in der jeweiligen Rolle verwickelt. Besonders aufgeregt war Frau Scherpiet, weil sich auch noch Helene Fischer – die bei Tanzfeiern mit am beliebtesten ist – angekündigt hatte. Und zum Schluss kam auch sie und brachte das Restaurant zum Toben, vor allem, weil sich Maria für diese Rolle besonders verkleiden musste. Das Outfit war einfach köstlich. „Phänomen“, „Atemlos durch die Nacht“ und „Fehlerfrei“ brachte Maria auch glaubwürdig und mit viel Zuwendung zu ihrem Publikum rüber. Auch unsere Gäste, Christiane Schneider von der Pflege- und Betreuungsberatung Kehl und Beata Schumann vom Qualitätsmanagment der avendi Senioren Service GmbH aus der Verwaltung in Mannheim, die im TÖPFERDAMM Lehrgänge für Pflegepersonal durchführten, hatten ihren Spaß am Programm. Aber noch mehr imponierte ihnen die harmonische Feier in so großer Runde und die gesamte Atmosphäre des Nachmittages. Sie meinten im Gespräch, alle seien mitgegangen und man sehe nur fröhliche Gesichter und viel Harmonie. Im Gespräch mit Frau Scherpiet ergänzten sie ihre sehr anerkennende Einschätzung mit der Bemerkung, das hier wohl alles richtig laufe und man spüre, dass sich die Mieter durch die Arbeit des Teams wohlfühlten.  Erfreulich viele Bewohner traten diesmal nach dem Programm nicht gleich den Heimweg an, ließen den schönen und harmonischen Nachmittag mit einem gemeinsamen leckeren  Abendessen ausklingen.  


weiterlesen


Erfahrene Verstärkung für die drei Mühlen

Erfahrene Verstärkung für die drei Mühlen

14.03.2017, AN DEN DREI MÜHLEN - Am 6. März war es soweit, wir begrüßten unsere neue Pflegedienstleitung Annekatrin Naß. Wussten wir auch schon einige Zeit vorher, dass sie ab März zu unserem Team zählt, waren wir doch gespannt und konnten es kaum abwarten.   Frau Naß hat bereits viel Erfahrung und ist seit einigen Jahren im Unternehmen avendi tätig. Als Pflegedienstleitung war sie bereits im CentroVerde in Mannheim. Diese Einrichtung betreute sie von Beginn an und war stets mit viel Freude und Engagement dabei. Auch der mobile Dienst in Mannheim profitierte von ihren Erfahrungen und ihrem Fachwissen. So freuen wir uns umso mehr, dass sie uns nun zur Seite steht und unterstützt. Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen Frau Naß bereits aus ihrer vorherigen Einrichtung, alle anderen haben ab jetzt die Chance, sie kennenzulernen. Wir freuen uns auf all die neuen spannenden Projekte, die uns gemeinsam mit unseren neuen Pflegedienstleitung bevorstehen!


weiterlesen


Norbert Schrembs sorgt für tolle Unterhaltung

Norbert Schrembs sorgt für tolle Unterhaltung

13.03.2017, Kinzigallee - Am 10. März erwartete man in der Kinzigallee einen alten Bekannten. Norbert Schrembs bereitete dort schon einige Male viel Freude mit einem Liedernachmittag und so war es schön, ihn wieder begrüßen zu können.   Neben Akkordeon samt umfangreichem Repertoire bringt Herr Schrembs auch immer viel gute Laune und jungenhaften Charme mit. Nach vielen grauen Regentagen strahlte diesmal die Sonne in den Pavillon, der sehr gut besucht war.   Herr Schrembs war ganz auf sein Publikum eingestellt und versprach Lieder aus den 50er und 60er Jahren zu singen, die er in der Kinzigallee noch nie gespielt hat. Und so war es dann auch. „Ich tanze mit dir in den Himmel“, „Nachts in Rom“ und „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“ bildeten den Auftakt mit Schunkelrunde. In die Medleys mit bekannten Schlagern von Freddy Quinn und Udo Jürgens wurde gleich mit eingestimmt. Es war für jeden etwas dabei, von romantisch („Schau mich bitte nicht so an“) bis witzig („Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“).   Die Zeit verging wie im Flug, Herr Schrembs verabschiedete sich mit Frühlingsliedern, bis der Blick auf die Uhr zeigte, dass er die Kinzigallee wirklich verlassen muss, um pünktlich zum nächsten Konzert in der Alten Mühle zu sein.   Unsere Bewohner bedankten sich mit großem Applaus und freuen sich auf ein Wiedersehen.  


weiterlesen