Wir suchen neue Mitarbeiter: 23 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

Impressionen aus unseren Einrichtungen


„Mauldäschla. Oder Spätzle mit viel Soße“

Die Küche – Dreh- und Angelpunkt jedes avendi-Hauses

23.03.2017, Aktuelles - Essen ist für Bewohner zentral. Wann ist Essenszeit? Was gibt es heute? Schmeckt es oder nicht? Verantwortlich dafür: die Küchenleitung samt Team. 50 Prozent der Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung arbeiten in der Pflege. Die anderen 50 Prozent halten den Laden ebenso am Laufen, werden in der öffentlichen Wahrnehmung aber oft vergessen. Sie sind Mitarbeiter der Verwaltung, des Sozialen Dienstes oder der Hauswirtschaft. Oder der Küche. Bei avendi kommt auf 18,5 Heimbewohner eine Vollzeitstelle in der Küche. Vier solcher Stellen gibt es im Pflegeheim Am Mühlbach in Bad Überkingen am Rand der Schwäbischen Alb.

weiterlesen


Als Team zusammengewachsen

Als Team zusammengewachsen

07.04.2017, Aktuelles - „Das war ein sehr intensives Jahr, das mir persönlich viel gebracht hat.“ Annekatrin Naß ist anzusehen, dass sich ein wenig Wehmut in diesen Tag mischt. Mit der Abschlussveranstaltung ging das FEP 2, das avendi-eigene Führungskräfteentwicklungsprogramm, nun zu Ende. Sieben Teilnehmer aus verschiedenen avendi-Häusern  haben sich in dieser Zeit mit Themen beschäftigt, die in ihrem Arbeitsalltag, aber auch im Privatleben heutzutage immer wichtiger werden: Kommunikation, der Umgang mit Konfliktsituationen, Rhetorik und Vortragstechniken. Alles „Schlüsselqualifikationen, die wir heute brauchen“, zeigt sich Geschäftsführer Patrick Weiss beeindruckt von der Abschlusspräsentation des sichtlich zusammengewachsenen Teams. Hinzu kam Wissenswertes aus den Bereichen Prozessmanagement und betriebswirtschaftliche Betrachtungen. Der sicher bewegendste Teil galt jedoch der Persönlichkeitsentwicklung – „ein Thema das am weitesten wirkt“, findet Caroline Wimmeroth. Sabrina Aristow nickt bestätigend: „Wir sind viel sensibler geworden und mein Blick hat sich geweitet.“ D&S-Gesamtpersonalleiter Georg Bechtold dankte den Teilnehmern vor allem für ihr Vertrauen und ihr überdurchschnittliches Maß an Einsatzbereitschaft. „In diesen 120 Stunden Weiterbildung haben wir viel diskutiert, es gab viele Momente, in denen wir gelacht und geweint haben.“ Das Lob von Patrick Weiss fällt am Ende eindeutig aus: „Ich bin stolz, dass Sie an einer solchen Maßnahme teilgenommen haben, die so in die Tiefe und teilweise an die Substanz ging. Bitte nehmen Sie die Erkenntnisse mit, die sie gewonnen haben, und geben Sie sie weiter. Es ist schön, so gute Mitarbeiter zu haben, die so gute Ideen einbringen.“ Erste Früchte trägt das FEP 2 bereits: Viele Punkte aus der eindrucksvollen Projektarbeit, die sich mit der Arbeitgeberattraktivität der avendi beschäftigt, wurden bereits in die Tat umgesetzt. So können sich nun alle Mitarbeiter unter anderem über jährliche Lohnerhöhungen und einheitlich 30 Tage Urlaub pro Jahr freuen.  

weiterlesen


Eine Ära geht zu Ende

Eine Ära geht zu Ende

20.07.2017, SANDHOFER STICH - Ein Ära geht zu Ende – nicht anders lässt sich beschreiben, was im SANDHOFER STICH gerade stattfindet. Bianca Knebelspieß verabschiedete sich in der vergangenen Woche beim Sommerfest nach neun Jahren als Heimleiterin in den Ruhestand. Patrick Weiss, Geschäftsführer von avendi, beschrieb in seiner Ansprache treffend, dass es typisch für Frau Knebelspieß sei, sich bei einem Fest für Bewohner zu verabschieden. Vertrauensvoll und fruchtbar sei die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren gewesen und sie habe das Haus zu einer lebendigen und anerkannten Einrichtung in Sandhofen und darüber hinaus gemacht. Mit einem Präsent als Dank für die geleistete Arbeit und besten Wünschen für die Zukunft honorierte Weiss ihr Engagement im Namen von avendi. Auch der Kaufmännische Leiter, Sebastian Ries, besuchte das Sommerfest, um sich bei Bianca Knebelspieß herzlich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Zahlreiche Bewohner und weitere Gäste begleiteten mit viel Applaus den Dank der Mitarbeiter, der Abteilungsleiter und des Heimbeirates. Die neun Jahre seien geprägt gewesen von Aufmerksamkeit, Zuwendung und Verlässlichkeit. Nachdem auch Bianca Knebelspieß sich persönlich bei Bewohnern und Mitarbeitern bedankte hatte, erhoben alle das Glas zu ihren Ehren! Damit war das Fest noch lange nicht zu Ende. Nach leckerem Start mit Kaffee und Torte erklangen fröhliche Melodien der „One Man Band“ Siggi und bei bester Stimmung wurde gesungen und geschunkelt bis zum frühen Abend. Bald schon zog Grillduft durch die Cafeteria und ließ Vorfreude aufkommen auf leckere Steaks, Bratwürstchen oder Putensteaks. Dazu gab es frische Sommersalate und kühles Bier. Ein für alle besonderes Fest ging gemütlich und entspannt zu Ende. Alle sind sich einig: Die „Ära Knebelspieß“ wird noch lange nachhallen. Jetzt beginnt die Zeit des neuen Heimleiters Tim Wolf und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


weiterlesen


Süße Abkühlung

Süße Abkühlung

18.07.2017, PALAIS BOSE - Bei strahlendem Sonnenschein und einer frischen Brise hat es Bewohner des PALAIS BOSE in die nahe gelegene Eisdiele gezogen. Die Plätze im Innenhof waren reserviert und die Eisbecher schnell bestellt. Die Wartezeit verkürzten wir uns mit Gesprächen, Gedanken und Erinnerungen an frühere Zeiten. Wir sprachen über Vorlieben bei den heute vielfältigen Eissorten und das eine oder andere Eis, welches auch schon selbst hergestellt wurde. Es dauerte nicht lange und unsere süße Abkühlung wurde serviert: gemischtes Eis mit frischen Früchten, wie Johannis- und Heidelbeeren, und mit Minzblättern garniert. Ein Gaumenschmaus! Alle genossen diese Abwechslung. Wir ließen es uns an unserem schattigen Plätzchen noch ein wenig gut gehen und freuen uns schon auf das nächste Mal!


weiterlesen


Sommerfest im blühenden Garten

Sommerfest im blühenden Garten

18.07.2017, Kinzigallee - Am Freitag, 14.7., wurde in der KINZIGALLEE im Garten und Pavillon bei herrlichem Wetter gefeiert. Wir hatten dieses Mal auf einen Tisch mit Stühlen verzichtet, um durch das Stellen von Partyzeltgarnituren mehr Gästen Platz bieten zu können. Durch die Vollbelegung im Pflege- und Mietbereich und die Ankündigung einer Angehörigen, mit der Familie teilzunehmen, stellte sich die Entscheidung als richtig heraus. Die zusätzliche Sitzmöglichkeit in unserem Pavillon wurde auch gerne angenommen.   Alleinunterhalter Klaus Weyreter war zum ersten Mal bei uns und sorgte für die musikalische Unterhaltung. In seinem umfangreichen Repertoire war für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Da er merkte, dass seine Musik großen Anklang fand, ließ er es sich nicht nehmen, bis in den Abend hinein – fast ohne Pause – zu spielen. Getanzt wird bei uns auf jedem Sommerfest und so ließen sich unsere Bewohner und Gäste auch dieses Jahr gerne zum Tanz auffordern. Fürs leibliche Wohl war mit Kuchentheke, kühlen Cocktails und leckeren Sachen vom Grillbuffet bestens gesorgt.   Zur Unterhaltung trugen Liedbeiträge von Bärbel Rohs und der Sketch „Feierabend“ von Loriot bei. Angelika Frey in der Rolle als nervende Ehefrau konnte sich nicht damit abfinden, dass ihr Gatte „Hermann“ alias Lothar Kempf einfach mal nur dasitzen möchte. Die Dialoge des Humoristen Loriot bringen heute noch genauso zum Schmunzeln wie in den 50er Jahren.   „Wie im Süden!“, war der Kommentar einer Bewohnerin und sie meinte damit das gemütliche Beisammensein bei Sonnenschein und Schlagern wie „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“. Recht hatte sie!  


weiterlesen


Treffen der Generationen im HAUS BURGBLICK

Treffen der Generationen im HAUS BURGBLICK

13.07.2017, Haus Burgblick - In diesem Jahr möchte das Pflegeheim HAUS BURGBLICK zusammen mit der Stadt Sinsheim das Projekt „Begegnung von Alt und Jung im HAUS BURGBLCK“ ins Leben rufen. In Verbindung mit dem bereits laufenden Projekt „aktiv 60plus“ wurde dieses von der Seniorenbeauftragten der Stadt, Dr. Maria Bitenc, und dem Vorsitzenden des VDEK Weiler, Leo Imhof, initiiert. Nach einem Runden Tisch waren sich alle Beteiligten einig, dass dies ein wertvolles Projekt für alle Beteiligten sein wird. Viele schöne Ideen sind schon gesammelt worden, wie diese Begegnungen von den Kindern und den Senioren gestaltet werden können. Ende Juni ist es bereits gelungen, eine dieser Ideen in die Tat umzusetzen. 20 Kinder der Grundschule Hilsbach-Weiler, ihr Schuldirektor Andreas Schell und die Chorleiterin des Schulchors, Frau Keller, waren in der Pflegeeinrichtung zu Gast. Zusammen mit dem Haus-Chor „Die Burgblick Nachtigallen“ verbrachten alle einen harmonischen musikalischen Nachmittag. Schließlich verbindet Musik bekanntlich Menschen. Uns so war es in diesem Fall auch. Die Kinder führten einige ihrer Lieblingslieder vor, andere Lieder sangen wir gemeinsam im großen Chor. Dann durften die „Nachtigallen“ voller Stolz alte Volkslieder präsentieren. Zu Beginn waren alle Beteiligten noch ein wenig schüchtern, doch nach kurzer Zeit lockerte die Stimmung immer mehr auf. Es gelang, den Kontakt zwischen Kindern und Senioren behutsam aufzubauen. Da es an diesem Tag sehr warm war, krönte man das Ende der Veranstaltung mit einem erfrischenden Eis am Stiel. Gemeinsam verbrachte man noch ein bisschen Zeit miteinander. Dann hieß es leider Abschied nehmen. Aber niemand muss traurig sein. Es wird in Zukunft noch viele dieser wunderbaren Begegnungen geben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Schülern der Grundschule Hilsbach-Weiler, Herrn Schell und Frau Keller. Auch an die Eltern der Kinder ein herzliches Dankeschön!


weiterlesen


Ein Ausflug nur für Rollstuhlfahrer

13.07.2017, Neckarhaus - Nach regnerischen Tagen zeigte sich in der vergangenen Woche das Wetter dann doch noch von seiner schönsten Seite und war uns hold. So starteten wir einen Ausflug, der ausschließlich den Rollstuhlfahrern vorbehalten war. Mit wärmender Sonne im Rücken liefen wir los in Richtung Neckardamm. Dort angekommen, wurden wir mit dem Blick auf Ladenburg belohnt. Einige Bewohner fingen an zu erzählen, was sie schon alles am Neckar oder in Ladenburg erlebt haben, während andere Bewohner die Enten, Schwäne und Wildgänse beobachteten. Eine Bewohnerin meinte daraufhin: „Mhm, lecker, Gänsebraten!“ Woraufhin eine lebhafte Diskussion über die beste Zubereitung entstand. Am Schloss angekommen, nutzten wir die Gelegenheit für eine kleine Trinkpause. Unter dem Baum, am steinernen Tisch, bezogen wir Quartier. Es gab Saft, Wasser und dazu Kekse. Die Bewohner futterten ordentlich. So ein Ausflug ist doch sehr anstrengend! Die Höhe und die Größe der Bäume wurden rege bewundert und auch die Frage gestellt, was denn die Grafen von Oberndorff heute so tun? Doch keiner wusste diese Frage so richtig zu beantworten. Nach der Verschnaufpause im Schatten ging es wieder weiter. Unterwegs kamen wir am Kindergarten vorbei. Die Kinder waren gerade im Außenbereich, als sie uns sahen und angerannt kamen. Unter Hallo-Rufen wurden wir den Weg über begleitet. Unsere Senioren schmunzelten in sich hinein. Auf dem Rückweg kamen wir schließlich auch an Brombeersträuchern vorbei. Die Beeren waren reif und schmeckten hervorragend. So gab es zum Abschluss noch eine süße Überraschung!   Schön war es, zu sehen, wie stark demente Bewohner aufblühen beziehungsweise über längere Zeit wach und aufmerksam sind. Dieser Ausflug hat sich wirklich gelohnt!


weiterlesen


Sommerfest im Pflegeheim AM MÜHLBACH

Sommerfest im Pflegeheim AM MÜHLBACH

12.07.2017, Am Mühlbach - Am Samstag, 8. Juli, hat im Pflegeheim AM MÜHLBACH in Bad Überkingen das diesjährige Sommerfest stattgefunden. Bereits zum fünften Mal öffnete das Heim seine Türen beim Sommerfest auch für die breite Öffentlichkeit. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das Fest musikalisch vom Oberdorf-Duo fabelhaft umrahmt.   Pünktlich um 14 Uhr legten Evi und Herbert vom Oberdorf-Duo mit stimmungsvoller Musik los. Nach den Begrüßungsworten von Heimleiterin Ute Gröner und dem Überkinger Bürgermeister Matthias Heim konnte das Fest so richtig beginnen. Bei fast perfektem Sommerwetter herrschte von der ersten Minute an gute Stimmung und auch ein kleiner Regenschauer konnte die Stimmung nicht trüben. Nicht nur die Bewohner und deren Angehörige waren vollauf begeistert. Auch die vielen Besucher von außerhalb waren verzückt. In den kurzen Musikpausen blieb natürlich genügend Zeit, sich am großen Kuchenbuffet zu bedienen oder sich mit Wurst und Steak zu stärken. Den Nachmittag über blieb bei vielen bekannten und beliebten Hits Zeit zum Tanzen, Schunkeln, Träumen und Mitsingen. Evi und Herbert ernteten zum Ende hin einen wohlverdienten, ausgiebigen Applaus. Alle Bewohner, Angehörige und Besucher waren sich einig: „Das war ein wunderschöner Tag!“  


weiterlesen