Wir suchen neue Mitarbeiter: 8 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

Der "richtige Ton" macht Lust auf den Pflegeberuf

Das Thema "Demografischer Wandel" ist nicht neu, die Folgen einer alternden Gesellschaft sind hinlänglich bekannt: Immer mehr Menschen werden immer älter und sind daher auf immer mehr Unterstützung angewiesen. Nicht alles - aber ein wichtiger Teil davon - sind Pflegeleistungen, die idealerweise von qualifizierten Kräften erbracht werden sollten ...
weiterlesen


Herzlich willkommen bei avendi, Anatoli!

Herzlich willkommen bei avendi, Anatoli!

15.06.2015, Aktuelles - Die erste Zusammenarbeit von avendi mit dem „Welcome Center Rhein-Neckar“ bewies sich innerhalb kürzester Zeit als erfolgreich: Bereits wenige Tage nach dem ersten Kontakt konnten wir unsere neue Mitarbeiterin, Anatoli Poimenidou, im „CentroVerde“ begrüßen. Die gebürtige Griechin lebt nun seit einem Jahr mit ihrem Mann in Deutschland. Sie hat den Beruf der Krankenschwester, der – anders als in Deutschland – ein Studium voraussetzt, erfolgreich erlernt und war zuletzt in einer psychotherapeutischen Klinik tätig. Auch den neuen sprachlichen Anforderungen sehen Anatoli und wir bedenkenlos entgegen: der Abschluss eines B2-Deutschkurses verbunden mit ihrer Anerkennung als Fachkraft stehen bereits kurz bevor.

weiterlesen


Konzert mit viel Gefühl

Konzert mit viel Gefühl

07.07.2015, Kinzigallee - Am Sonntag, 21. Juni 2015 empfingen wir im Pavillon den professionellen russischen Musiker Vladimir Vinogradov. An Ostern 2011 fand sein Konzert sehr großen Zuspruch, so dass wir ihn unbedingt noch einmal wiedersehen bzw. wiederhören wollten. Er spielte auf seiner dreisaitigen Domra, die ein altrussisches Instrument aus dem 13. Jahrhundert mit einem runden Korpus ist. Eine gute Stunde lang dauerte sein Konzert. Er begann mit einer musikalischen Reise durch Russland, u.a. spielte er auch bekannte Filmtitel, zum Beispiel aus Dr. Schiwago. Vor jedem Liedbeitrag gab es eine kurze Erklärung zum Ursprung des Liedes und auch deutsche Volkslieder gehörten zu seinem Repertoire. Der Pavillon war bis auf den letzten Platz besetzt, auch viele Bewohner aus dem Betreuten Wohnen sowie Besucher waren gerne der sonntäglichen Einladung gefolgt. „Diese Musik lässt die Seele baumeln“, hieß es auf der Plakatankündigung des Künstlers. Doch es war nicht nur Entspannung, sondern auch bei vielen Zuhörern eine tiefe Ergriffenheit zu spüren. Herr Vinogradov herzlichen Dank dafür!


weiterlesen


Neckarhausfest am heißesten Tag des Jahres!

Neckarhausfest am heißesten Tag des Jahres!

07.07.2015, Neckarhaus - Morgens 8:00 Uhr und das Thermometer zeigt bereits 28°C an. Am heißesten Tag des Jahres fand unser Neckarhausfest statt. Zelte und Schirme wurden aufgebaut, die Planschbecken mit kühlem Nass gefüllt und als kleine Besonderheit gab es Sprühflaschen mit Wasser. Die Küche legte sich ins Zeug und grillte leckere Würstchen, Steaks und Gyros, zudem gab es ein reichhaltiges Salat-Büfett. Während die Hauswirtschaft und der Soziale Dienst ihre Stände, die Tische u.v.m. aufbauten, stiegen die Temperaturen unaufhörlich. Gegen 11:00 Uhr kamen die ersten Bewohner neugierig nach unten und betrachteten die geschmückte Cafeteria, die Bühne und Zelte auf dem Rasen. Um 12:00 Uhr eröffnete Heimleiter Jens Reinemuth offiziell das Neckarhausfest. Gleich im Anschluss sang der Neckarhaus-Chor bekannte Lieder wie das Badner Land-Lied. Anschließend machten sich alle Bewohner und Besucher über das leckere Essen her. Für jeden Geschmack war etwas dabei und auch für Getränke wurde ausreichend gesorgt. Als kleine Abkühlung für Zwischendurch kamen die Sprühflaschen zum Einsatz. So war es nicht verwunderlich, dass so mancher einfach stehen blieb und sich von oben bis unten abspritzen ließ. Auch kleine „Wasserschlachten“ entstanden. Aufgrund des heißen Wetters verlagerten wir das Bühnenprogramm nach drinnen. So stellte Tanzschul- Lehrer Andreas Presuhn den Gästen Zumba Gold vor, welches unter der Woche regelmäßig mittwochs bei uns im Haus stattfindet. Die Besucher staunten nicht schlecht, als sie ihre Angehörigen bei lateinamerikanischen Rhythmen, sich bewegen sahen. Ab 14:00 Uhr gab es Kaffee und Kuchen. Das sogleich von vielen in Beschlag genommen wurde. Unterdessen informierte der Soziale Dienst interessierte Besucher mit einem Infostand über die vielen Aktivitäten im und außerhalb des Neckarhauses. Die gemeinnützige Organisation Unsere Welt e.V. lud zum Staunen ein. Die Kinder zeigten ein kunterbuntes Potpourri aus traditionellen russischen Tänzen über Pippi Langstrumpf – Musik zu Balletttänzen. Den Bewohnern und Besuchern gefiel es sichtlich. Am Ende des Tages wurde sogar, trotz der hohen Temperaturen, die zwischenzeitlich die 40°C –Marke erreichten, getanzt. Stips Kraus-Vierling machte mit seiner Gitarre Musik und heizte den Bewohner, Besuchern und den Mitarbeitern richtig ein. Es wurden Volkslieder, Schlager aus aller Welt, sowie moderne Pop-Lieder gespielt. Zum Abschluss gab es noch eine Polonaise.  Die Bewohner verließen glücklich und zufrieden das Fest! Der Tag verging wie im Fluge und auch das heiße Wetter ließ sich durch regelmäßige Sprühflaschen-Aktionen ertragen. Es war ein gelungener und heißer Tag!


weiterlesen


Abschluss einer Saison mit einer Tanzeinlage im LanzCarré

Abschluss einer Saison mit einer Tanzeinlage im LanzCarré

06.07.2015, LanzCarré - Was wäre das Jahr ohne die tolle Spargelsaison UND dem Spargelfest im LanzCarré? Auf unserer 1000 m² großen Dachterrasse wurde den Bewohnern wieder einiges geboten. Heim- und Verwaltungsdirektor Michael Blank eröffnete das Fest und stimmte zusammen mit den Bewohnern, den Angehörigen und den Mitarbeitern das Spargellied an. Alle waren begeistert von unserer Küche und einige fragten sogar nach dem Rezept der tollen Soße. Für musikalische Unterhaltung sorgte der Musiker „Tasten-Peter“. Gegen Mittag ließen es dann die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter des LanzCarré richtig krachen. Aus der Dachterrasse wurde die Tanzterrasse. Niemand hielt es mehr auf den Stühlen und so wurde fast drei Stunden nonstop getanzt. Vor allem unsere Bewohner waren begeistert und baten darum, doch häufiger Feste dieser Art zu feiern. Und das werden wir, denn auch nächsten Jahr heißt es wieder „Tanzen im LanzCarré“ beim Spargelfest.


weiterlesen


Kühle Beerenbowle gegen die Hitzewelle

Kühle Beerenbowle gegen die Hitzewelle

06.07.2015, Alte Mühle - Bei einem lauen Lüftchen trafen wir uns am 1. Juli in unserem Gartenpavillon, um mit einem erfrischenden Glas Beerenbowle gegen die 36°C anzukämpfen. Als Überraschung für die Bewohner bereitete unser sozialer Dienst schon früh morgens eine leckere alkoholfreie Beerenbowle aus Himbeeren und Heidelbeeren vor. Serviert wurde sie in einem schönen Weinglas mit einem bunten Strohhalm. Unsere Bewohner erfreuten sich sehr am kühlen Getränk und sind gespannt, welche Überraschung sich der Soziale Dienst noch einfallen lässt. Ein Blick auf das Thermometer verspricht wohl weitere kühle Erfrischungen für den Sommer.


weiterlesen


Sommerfest im Rhein-Pfalz-Stift

Sommerfest im Rhein-Pfalz-Stift

03.07.2015, RHEIN-PFALZ-STIFT - Südsee-Zauber beim Sommerfest   Der Regen ging, die Sonne kam und so konnten die Bewohner des Rhein-Pfalz-Stift und ihre Gäste in ungetrübter Feierlaune ihr Sommerfest feiern, das unter dem Motto „Südseefeeling“ stand. „Aloha“ war der Gruß des Tages und selbstverständlich wurden die Besucher mit Blumenketten willkommen geheißen. In der Cafeteria und im Freien unter geschmückten Pavillons versammelten sich die Senioren, ihre Familien und Freunde an Tischen, die mit Muscheln, Sand, Papierpalmen und -blumen dekoriert waren. In die heiter-beschwingte Südseewelt passte natürlich auch die Cocktailbar, an der erfrischende und farbenfrohe Mixgetränke kreiert wurden. Dazu wurden Leckeres vom Grill und bunte Salate gereicht – für das leibliche Wohl der Festbesucher war bestens gesorgt. Typische Südseeklänge sorgten für die musikalische Unterhaltung und als die Band Sunshine Coconuts mit ihren Steeldrums die Runde machte, war das genau der richtige Rhythmus, um in Bewegung zu kommen. Hula-Tänze erzählen Geschichten und einige originale Hula-Tänze von den Inseln der Südsee präsentierte die Tanzgruppe „Aranui“ in zauberhaften Kostümen. Der Beifall war den Frauen sicher. Mit attraktiven Preisen lockte zudem die reichlich bestückte Tombola. Die Lose waren gefragt und so waren sie dann zum Ende des Festes alle verkauft. Selbstverständlich kamen auch die kleinen Festgäste nicht zu kurz, für die das Organisationsteam einen Stand mit Gute-Laune-Spielen zur Auswahl eingerichtet hatte. In fröhlicher Stimmung saßen Besucher bis in den Abend hinein gemütlich beieinander, um einen rundum gelungenen Festtag ausklingen zu lassen.  


weiterlesen


Kaffekränzchen

Kaffekränzchen

03.07.2015, PARKSTRASSE - Jeden Freitagnachmittag pünktlich um 14.30 Uhr sind unsere Bewohnerinnen zum Kaffeekränzchen herzlich eingeladen, wenn uns die Sonne heute hold ist, treffen wir uns in unserem romantischen, schattigen Garten. Ein erfrischender, leckerer Start in den gemütlichen Nachmittag beginnt mit kühlen und schön in Fächern geschnittenen Wassermelonen, Honigmelonen und Cantaloupe, lieb zubereitet von unseren Küchen-Feen. Wer es lieber süß mag, bekommt „schmerzlosen“ Bienenstich in Form von leckerem Biskuit mit süßer, weißer Sahne-Füllung und karamellisierten Mandeln umhüllt. An jedem Platz steht ein Nostalgie-Teller für Obst oder Bienenstich bereit. Das Geschirr für unsere nette Kaffeerunde ist bunt gemischt. Wir haben schöne, weiße Kuchenteller mit Goldrand, kombiniert mit Omas bunten Sammeltassen aus dem eigenen Vitrinenschrank. Es gibt Tee und frisch aufgebrühten, heißen und wohlduftenden Kaffee mit Milch oder wie die Bewohnerinnen gerne sagen, lieber „Heiß wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie ein Engel und süß wie die Liebe“. Wir Frauen waren unter uns und haben uns neben dem Kaffeegenuss erst einmal dem alltäglichen Klatsch und Tratsch gewidmet. Nachdem die Damen sich kleine Gaumenfreuden gegönnt hatten und alle etwas zur Ruhe gekommen waren, wurde auf gemeinsamen Wunsch wieder vorgelesen. Eine der anwesenden Bewohnerinnen hatte wieder ein für alle interessantes Buch mitgebracht: „Eddy und Herr Neumann: Ein Schwetzinger Schlossgartenführer für Kinder und Erwachsene“. Spannende Geschichten und Geschichtliches gehören natürlich auch dazu! Eddy - ein Prachtexemplar von einer stolzen weißen Gans - und Herr Neumann - ein fleißiger Besucher des Schlossgartens - schließen eine langjährige und innige Freundschaft fürs Leben. Interessiert und aufmerksam wird dieser Geschichte gelauscht, ab und zu kommentieren die Zuhörerinnen, mit vor Jahren selbst gemachten Erinnerungen und Erlebnissen im Schwetzinger Schlossgarten, daraus entstehen wiederum neue Gespräch und neue Anstöße. Kurzweilig und wie immer viel zu schnell verging ein warmer, sonniger und fröhlicher Nachmittag, aber wie heißt es so schön: „Nach dem Kaffeekränzchen ist vor dem Kaffeekränzchen!“ In diesem Sinne, freue ich mich wieder auf nächsten Freitag, 14.30 Uhr.  


weiterlesen


Netzwerktreffen zur Generalisierung der Pflegeausbildungen

03.07.2015, Sonstiges - Im avendi-Pflegeheim CentroVerde trafen sich am 2.7.2015 die Vertreter zahlreicher Altenpflegeschulen, Pflegedienste, Krankenhäuser und Altenheime aus dem gesamten Rhein-Neckar-Raum, um sich über die geplante Generalisierung der Pflegeausbildung zu informieren und auszutauschen. Der Gesetzgeber plant laut Koalitionsvertrag noch in dieser Legislaturperiode, voraussichtlich für 2016, die Verabschiedung des neuen Pflegeberufsgesetzes. Darin wird nach dem Motto „aus drei mach eins“ die Zusammenlegung der Ausbildungsberufe der Kinderkrankenpflege, der allgemeinen Krankenpflege sowie der Altenpflege geregelt. Um dieses Vorhaben in die Praxis umzusetzen, bedarf es umfangreicher Informationen und Abstimmungen unterhalb der beteiligten Pflegeschulen und Ausbildungsbetriebe. Im Anschluss an die Präsentation des geplanten Gesetzesentwurfes durch den Vertreter des Bundesamtes, Herrn Klaus Dorda, diskutierten die Teilnehmer angeregt über die Chancen, Herausforderungen und mögliche Kooperationen. Die 28 Anwesenden konnten erste Kontakte untereinander knüpfen und so den Weg für eine Zusammenarbeit in der Zukunft ebnen. Nach der Sommerpause der Regierung erwartet die Pflegebranche mit Hochspannung den Gesetzesentwurf für das neue Pflegeberufsgesetz. Auf dessen Basis, so sind sich die Teilnehmer des Treffens einig, wollen sie erneut zusammenkommen und gemeinsam Wege der Kooperation und der Umsetzung suchen.

weiterlesen