Wir suchen neue Mitarbeiter: 7 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

avendi fördert künftige Führungskräfte

avendi fördert künftige Führungskräfte

29.02.2015, Aktuelles - Nach einer lehrreichen und intensiven Zeit im Führungskräfte-Entwicklungs-Programm 1 (FEP 1) freuen wir uns verkünden zu dürfen, dass alle Teilnehmer einen erfolgreichen Abschluss erzielen konnten. Ein Jahr harter Arbeit liegt hinter den FEP-Kursteilnehmern. Dabei wurden in den einzelnen Schulungen Themen wie Führungsstile, Vortragstechnik, Kommunikation, Konfliktbewältigung bearbeitet und mit Hilfe von Rollenspielen, Präsentationen und Reflexionsrunden vertieft. Darüber hinaus erhielten die Teilnehmer Schulungen zu Themen wie beispielsweise Dienstplanung mit GeoCon, MS Excel/PowerPoint sowie Fehlzeitenmanagement. Die Teilnehmer erhielten dadurch theoretische sowie praktische Kompetenzen, die sie zielgerichtet in ihrer Einrichtungen einbringen können. Herauszustellen ist der beeindruckende Teamgeist der Teilnehmer. Aus einer Gruppe „fremder“ Menschen wurde schnell ein Team. Themen wurden offen diskutiert, Lob und Kritik konnte gleichermaßen geäußert werden und es bestand stets eine harmonische Atmosphäre zwischen den Referenten und den Teilnehmern. Besonders hervorzuheben sind die enormen und individuellen Fortschritte der Teilnehmer. Das Führungskräfte-Entwicklungs-Programm 1 schloss mit der Präsentation der Projektarbeiten. Über mehrere Monate investierten die Teilnehmer neben ihrer Arbeit, jeweils in Zweier-Teams, Zeit und Engagement in die Entwicklung ihres Projektes. Beispielhaft seien genannt: der Aufbau eines Wohnbereiches für kultursensible Pflege, die Vorstellung eines Ehrenamtskonzepts oder die Vernetzung stationärer und ambulanter Leistungen. Unter Anwesenheit der Geschäftsleitung beurteilten am Ende auch die Teilnehmer das FEP 1 und stellten ihre Ergebnisse und neu erworbenen Kompetenzen vor. Sowohl Teilnehmer als auch Geschäftsleitung sehen im avendi Führungskräfte-Entwicklungs-Programm den richtigen Weg in eine zukunftsweisende Personalentwicklung, die darauf setzt, Potenzialträger aus den eigenen Reihen zu fördern und gezielt auf weiterführende Aufgaben vorzubereiten. Es war ein rundum gelungener Einstieg in ein systematisches Personalentwicklungsprogramm. Wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit und das Engagement aller bedanken.  

weiterlesen


Tanzkaffee - Alle können Tanzen!

Tanzkaffee - Alle können Tanzen!

26.03.2015, Neckarhaus - Hr. Herdrich, ein Ehrenamtlicher aus Neckarhausen, kam am Donnerstag 19.03.15 zu uns ins Neckarhaus, um für die Seniorinnen und Senioren Musik zu spielen. Um 14:30 Uhr ging es los. Viele gespannte Gesichter warteten auf die ersten Töne, die Hr. Herdrich auf dem Keyboard spielte. Während die einen Bewohner noch gemütlich Kaffee tranken und ihren großen Schokoladen-Muffin genüsslich verspeisten, lockte die Musik andere Bewohner zum Tanz. Die Tanzfläche wurde immer voller, nicht zuletzt, weil die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes, alle Bewohner zum Tanzen aufforderten. Eine 90-jährige Bewohnerin sagte: „ Dass ich mit 90 Jahren noch einmal das Tanzbein schwinge, das glaubt mir auch keiner!“ Eine andere Bewohnerin, die erst seit kurzem im Neckarhaus ist und im Rollstuhl sitzt, war der Meinung, dass sie nicht mehr tanzen könnte. Als sie dann auf die Tanzfläche geholt wurde, rief sie nur laut aus: „Ihr habt recht, auch im Rollstuhl kann man noch tanzen!“ So verging der Nachmittag wie im Fluge! Und das letzte Lied wurde gespielt. Dies war ein bekannter Schlager, zudem einige Bewohner den Refrain mitsangen.


weiterlesen


Auch wir hatten Träume

Auch wir hatten Träume

25.03.2015, LanzCarré - Lebenswege/Fotografien und Portraits! Fesselnde und spirituelle Einblicke in das Leben! Was im Lanzcarré und Lanzgarten begann, wird nun in der Tulla-Realschule Mannheim fortgesetzt. In Kooperation mit der avendi Senioren Service GmbH ist die Bilderwelt "Auch wir hatten Träume" an der Schule vom 12. März bis 21. Mai 2015 zu sehen. Schon die Eröffnung war gut besucht. Wir erinnern uns: "Auch wir hatten Träume" war ein Begegnungsprojekt zwischen Jung und Alt. Mehrere Schüler interviewten Senioren aus den Einrichtungen "LanzCarré" und "Lanzgarten" zu ihren Träumen im Leben und wie sich diese entwickelten. Die Eröffnung der Ausstellung in der Tulla-Realschule war ein voller Erfolg! Wir danken den Initiatoren Heim- und Verwaltungsdirektor der Lindenhöfer Einrichtungen Michael Blank, Marketingleitung Frau Frank, dem atelier raffler sowie Frau Staud von "Lebenswandel e.V." für das tolle Engagement und die Umsetzung der Aktion. Aber ganz besonderen Dank gilt den Schülern und der Tulla-Realschule. Bleiben wir alle mal gespannt, wohin es die Ausstellung sonst noch so verschlägt!


weiterlesen


Modenschau am 16.03.2015

Modenschau am 16.03.2015

24.03.2015, Am Töpferdamm - Vorstellung der Bekleidungskollektion der Fa. Materne aus Berlin Die Fa. Materne hat schon seit langem ihren festen Platz auf dem Veranstaltungsplan von unserem Wohnpark. Sie stellt 2 mal im Jahr ihre Bekleidungskollektion für Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter vor. Das Interesse ist immer groß, sowohl bei den Mietern als auch bei den Bewohnern des Pflegebereiches. Am 16. März war es wieder soweit. Frau Materne begrüßte alle Anwesenden und brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass so viele Interessierte erschienen sind. Die Veranstaltung begann wie immer mit einer kleinen Modenschau zum Kennenlernen der Kollektion, wobei die Vorführung der ausgewählten Modelle immer gern die Mieterinnen des Wohnparks übernehmen. Das Angebot war sehr umfangreich. Von Jacken, Pullovern, Blusen und T-Shirts über Westen, Hosen und Röcke war alles in großer Auswahl vorhanden. Auch Nachtwäsche wurde vorgeführt, was bei dem einen oder anderen für ein Schmunzeln sorgte. Frau Materne ging dabei durch entsprechende Moderation auf Details zum Material und Pflegehinweise ein. Auch die Größenangaben und Farbvarianten wurden angesprochen. Während der Modenschau, die etwa eine halbe Stunde dauerte, konnten sich die Zuschauer schon das ein oder andere Stück aussuchen. Danach konnte dann gekauft werden. Für uns Bewohner ist das immer eine feine Sache: auswählen, probieren, kaufen und dann die Sachen gleich mitnehmen – ohne lange Wege und lästiges Suchen im Kaufhaus. Diese Veranstaltung wird von allen immer gern angenommen und rentiert sich für beide Seiten. So gehen die Käufer sowie auch der Verkäufer meist zufrieden nach Hause.


weiterlesen


Frühlingsfest im Pflegeheim "Am...

Frühlingsfest im Pflegeheim "Am...

24.03.2015, Am Mühlbach - Ein bunter Strauß an verschiedenen Liedern brachte Martin Halm, „Die Stimme mit Herz“, am vergangenen Wochenende mit ins Pflegeheim „Am Mühlbach“.Beim Frühlingsfest traf der Sänger mit seinem Repertoire bei den Zuhörern voll ins Schwarze. Ob Schlager, Volksmusik oder sogar Operette - Martin Halm bedient alle Genres. Bei den Liedern wurde mitgeschunkelt, mitgesungen und auch die eine oder andere kleine Träne floss. Aber auch zum Lachen waren Lieder dabei. Und als Martin Halm zum Schluss das Schwabenlied schlechthin, nämlich „Auf dr schwäbsche Eisebahn“ anstimmte, sang der bis auf den letzten Platz gefüllte Speisesaal mit. Und so wundert es auch nicht, dass das Frühlingsfest viel zu schnell vorbei war und die Bewohner nach einer Zugabe verlangten. Martin Halm versprach diese – spätestens im nächsten Jahr kommt er gerne wieder ins Pflegeheim.  


weiterlesen


Die Steinbacher avendi-Bewohner besuchen den beliebten...

Die Steinbacher avendi-Bewohner besuchen den beliebten...

24.03.2015, Wiesenau - Am Mittwoch, 18.03., veranstaltete die Stadt Steinbach (Ts.) wieder ihren beliebten Seniorennachmittag. Bei herrlichem Wetter fanden sich die Gäste im Ev. Gemeindehaus ein. Zu ihnen gesellten sich erstmalig auch die Bewohner und Bewohnerinnen der benachbarten avendi-Pflegeeinrichtung. Im voll besetzten großen Saal waren die städtischen Mitarbeiter emsig unterwegs, um für genügend Nachschub an leckerem Kuchen und Kaffee zu sorgen.   Bürgermeister Dr. Stefan Naas freute sich über die Gäste aus der Nachbarschaft und warb für einen regen Austausch zwischen den Steinbacher Senioren sowohl in den benachbarten Gemeindezentren der Kirchengemeinden als auch in der neuen avendi-Senioreneinrichtung „An der Wiesenau“ . Auf die voraussichtlich im Mai für alle Bürger geöffnete Cafeteria freute sich Dr. Naas und blickte vorausschauend auf neue Möglichkeiten zur Begegnung der Steinbacher in der attraktive Lokalität in der Untergasse.   Bürgermeister Dr. Naas gab bekannt, dass noch in diesem Jahr mit den Baumaßnahmen für das neue Bürgerhaus begonnen wird. Ebenso wurden die Gäste über das Projekt „Soziale Stadt“ informiert und ermuntert , den noch zu verteilenden Fragebogen in den relevanten Steinbacher  Stadtgebieten zur Wohnsituation der Bürger auszufüllen und zurückzuschicken.  Wünsche und Kritik der Bürger können hier geäußert werden und so können die Bürger das Projekt „Soziale Stadt“ wirkungsvoll unterstützen.   Dass man von den Einnahmen der mobilen Radaranlage nicht die ganze Stadt sanieren könne, gab Naas zu – aber immerhin sei der Einsatz der Verkehrskontrollen auch neben den nicht kassenrelevanten Wirkungen sinnvoll. So würden aufgrund der Kontrollergebnisse vom letzten Wochenende sicherlich einige Pkw-Führer in der nächsten Zeit auf ihren Führerschein verzichten müssen.   Nach Verabschiedung der Gäste freute man sich auf die nächste Gelegenheit für ein geselliges Beisammensein. Dies könnte zum Beispiel das nächste Tanzcafé sein, das am 24. März  ab 15 Uhr in der Cafeteria der avendi-Senioreneinrichtung stattfindet und zu welchem die Ausrichter herzlich einladen.  


weiterlesen


Unsere Ehrenamtlichen

Unsere Ehrenamtlichen

24.03.2015, PARKSTRASSE - Unsere Ehrenamtlichen in der Parkstrasse   Die Arbeit der Ehrenamtlichen ist für unser Haus so wertvoll und wichtig, sind sie doch auch Bindeglied zwischen der Einrichtung und dem Leben innerhalb der Gemeinde Ketsch. Unsere Bewohner freuen sich immer über die Neuigkeiten, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Gepäck haben. Sie nehmen sich sehr viel Zeit und gehen mit Geduld und Verständnis auf die Bedürfnisse unserer Bewohner ein. Da sind die „Lesepaten“ Frau Hoppe, Frau Ritter und Frau Sessler, die abwechselnd den Nachmittag mit bunten Geschichten aus vielen verschiedenen Büchern versüßen. Herr Dittmer unterstützt jeden Donnerstag unseren großen Singkreis mit seinem Akkordeon und Frau Wehrle bringt wöchentlich unseren Bewohnern die Kunst des Origami näher. Frau Mehr von der „Wolloase“ bekommt immer mehr Zuwachs in ihrer Handarbeitsgruppe und Frau Hoffmann, die selbst schon ein Buch geschrieben hat, erheitert die Bewohner mit Tiergeschichten. Zu guter Letzt begleitet Frau Pohl den Singkreis der Kollerinsel regelmäßig mit ihrer Gitarre. Ihnen allen wollen wir für ihre Zeit und ihr großes Engagement von Herzen danken!  


weiterlesen


1 Jahr avendi Akademie Lindenhof

06.02.2015, Sonstiges - Die avendi Akademie Lindenhof blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Die Bandbreite an Angeboten und Themen war groß und sprach viele Menschen an. Neben spannenden Vorträgen rund um die Bereiche Pflege und Rechtswesen bot das Programm interessante Vorträge und Veranstaltungen zu den Bereichen Kunst, Musik und Philosophie. Die Resonanz der Besucher war sehr positiv. Die avendi Akademie Lindenhof versteht sich als Forum, in dem Fachleute aus den unterschiedlichsten Gebieten in einen Dialog mit den Besuchern treten, um so ihr Wissen weiterzugeben. Nach einem interessanten Eröffnungsvortrag über den Umgang mit dementen Menschen folgten viele weitere Fachvorträge wie „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, „Qualität in der Pflege“, „Alt werden für Junggebliebene“, „Palliativmedizin“, „Gesunde Ernährung im Alltag“, Konzert „Junge Künstler“ sowie eine Lesung aus „Schuberts Winterreise – Lieder vom Abschiednehmen“. Für das Jahr 2015 möchte die avendi Akademie Lindenhof weitere Themenfelder rund um Medizin, Gesundheit und Pflege aufgreifen, die den Bürgern aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft nahe bringen und zu Diskussionen anregen.  Ab Februar starten die ersten Vorträge mit hochinteressanten Beiträgen aus dem Bereich Medizin. Die Einrichtungen Service-Wohnen & Pflege LanzCarré, Service Wohnen & Pflege am Lanzgarten und der ambulante Pflegedienst avendi mobil freuen sich darauf, auch im Jahr 2015 viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Lindenhof und darüber hinaus in ihren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.  

weiterlesen