Wir suchen neue Mitarbeiter: 11 Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse

Impressionen aus unseren Einrichtungen


EDI-Wohnpark, Neckarhaus und CentroVerde unter den...

EDI-Wohnpark, Neckarhaus und CentroVerde  unter den...

19.11.2015, Aktuelles - Über eine besondere Auszeichnung freuen sich die Pflegeeinrichtungen Service-Wohnen & Pflege EDI-Wohnpark und Pflegeheim Neckarhaus in Edingen-Neckarhausen sowie Service-Wohnen & Pflege CentroVerde in Mannheim-Neckarstadt Ost: Sie sind gelistet unter den 629 Top-Pflegeheimen Deutschlands und tragen nun das Siegel „Top-Pflegeheim 2016“ des FOCUS.   Für die FOCUS-Liste der Top-Pflegeheime gaben Heimleiter und Pflege-Experten ihre persönlichen Empfehlungen ab. Weiteres Kriterium war die Prüfnote des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) im Jahr 2014, die über dem Durchschnitt des jeweiligen Bundeslandes liegen musste. Auch Einrichtungen, die im Vorjahr bereits unter den Top-Pflegeheimen waren, wurden gelistet. So ergab sich eine Basis-Liste mit 5.230 Heimen der deutschlandweit insgesamt rund 13.000 Pflegeheime.   Nun waren Heimleiter und professionelle Pflegeberater gefragt: Sie konnten ihre Referenzen für andere Heime abgeben. An der Umfrage unter den Heimleitern beteiligten sich 1.632 Befragte, 10.977 gültige Empfehlungen flossen in das Ergebnis ein. Darüber hinaus wurden 255 Pflegeberater in Krankenhäusern und Pflegestützpunkten befragt, 337 Empfehlungen kamen so zu Stande. Die Befragungen wurden vom Hamburger Institut Statista und dem Online-Portal pflege.de durchgeführt.   In die FOCUS Top-Liste schafften es letztlich 629 Heime. Darunter finden sich gerade einmal sieben Einrichtungen in Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis. Die gesamte Liste der Top-Pflegeheime in Deutschland ist abgedruckt im FOCUS Spezial „Leben im Alter“ (Nov/Dez 2015).   „Wir freuen uns sehr, dass es  diesmal sogar drei unserer Häuser in die Liste der Top-Pflegeheime geschafft haben. Das ist für uns ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freuen sich die Geschäftsführer Patrick Weiss, Achim Ihrig und Ralf Zaizek. Nachdem es die Einrichtungen EDI-Wohnpark und Neckarhaus im vergangenen Jahr in der Top-Liste gelistet waren, ist nun das erst 2013 neu eröffnete CentroVerde hinzugekommen. Nicht ohne Stolz unterstreicht Patrick Weiss: „Das ist besonders das Verdienst der Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen, die alle zusammen mit ihrer Motivation und ihrem Engagement diese Leistung erreicht haben.“   Auch nach der 2015 eingeführten Neugewichtung einzelner Aspekte der MDK-Note können die avendi-Einrichtungen deutschlandweit mit sehr guter Pflegequalität punkten. Das hervorragende Abschneiden bei den MDK-Prüfungen sei jedoch kein Grund zum Stillstand, sondern vielmehr Ansporn: „Wir werden auch weiterhin alles daran setzen, dass sich unsere Bewohner rundum wohlfühlen und bestens versorgt sind. Bei uns steht schließlich der Mensch im Mittelpunkt“, betont Ralf Zaizek.   Die avendi Senioren Service GmbH betreibt 18 Pflegeeinrichtungen im Rhein-Neckar-Raum, im Ortenaukreis, auf der schwäbischen Alb, im Taunus sowie in der Region Dessau-Roßlau und Weißenfels. Das Unternehmen bietet derzeit deutschlandweit 1305 Pflegeplätze und betreut 667 Senioren-Service-Wohnungen. Rund 1200 Mitarbeiter sind aktuell bei avendi beschäftigt. Zwei weitere Einrichtungen eröffnen 2016 im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim und in Rastede (Niedersachsen). Die avendi Senioren Service GmbH ging 2001 aus der Entwicklung des Geschäftsbereichs Senioren-Immobilien innerhalb der eigentümergeführten DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe hervor.     Weitere Informationen finden Sie unter https://pdf.focus.de/focus-im-alter-gut-umsorgt.html  

weiterlesen


Neue Mitarbeiter im Rhein-Pfalz-Stift

Neue Mitarbeiter im Rhein-Pfalz-Stift

03.05.2016, RHEIN-PFALZ-STIFT - Ein herzliches Willkommen   Frischer Wind weht durchs Rhein-Pfalz-Stift: Heimleiterin Margot Reis begrüßte dieser Tage alle neuen Mitarbeiter, die in den zurückliegenden Wochen neu angefangen haben oder bald dabei sein werden. Sie wünscht ihrem Zuwachs im Team einen guten Start, rasches Eingewöhnen, eine erfolgreiche Einarbeitung — und vor allem: viel Spaß bei der Arbeit!   Unser Bild zeigt (von links) Hintere Reihe: Marco Fels (Küchenchef), Margot Reis (Heim- und Verwaltungsleitung), Patrick Huck (Pflegedienstleitung), Annegret Glietenberg (Wohnbereichsleitung), Thilo Schotthöfer (Wohnbereichsleitung), Oliver Zöller (Wohnbereichsleitung) Vordere Reihe: Yvonne Lauer (Pflegefachkraft), Nicole Rothaug (Schülerin), Jens Müller (Praxisanleiter), Domenik Ehlen (Schüler ab 01.10.16)


weiterlesen


Ausflug ins Technoseum und zu den Tieren

Ausflug ins Technoseum und zu den Tieren

03.05.2016, CentroVerde - Im April waren wir mal wieder auf Achse. Am Montag ging es aufgrund des Wetters nicht wie geplant in den Heidelberger Zoo, sondern in das Technoseum Mannheim. Das Tolle an diesem Museum ist, dass man viele Dinge selbst ausprobieren und testen kann. So war unser Wissen in vielen Bereichen gefragt; Newton, Benz und Franklin verlangten uns einiges ab. In der Pauseninsel legten wir eine Vesperpause mit belegten Brötchen, Kartoffelsalat und Wiener Würstchen ein und tankten Kraft für den weiteren Rundgang. Am Dienstag suchten wir uns ein neues Ziel und fuhren in den Kölle-Zoo nach Oggersheim. Schon während der Fahrt dorthin freuten sich die Bewohner beim Anblick von Stadtteilen und markanten Gebäuden. In dem großen Tierfachgeschäft angekommen, begutachteten wir die Koikarpfen im Eingangsbereich ausgiebig. Die Gruppe hielt sich einige Zeit bei den Süß- und Meerwasserfischen auf und bewunderte die Vielfalt und Leuchtkraft der Farben. Gleich darauf folgten die Reptilien und Amphibien, wo so manches „Ihh“ und „Ohh“ zu vernehmen war. Im Freiluftbereich gab es wiederum Kois in allen Größen zu sehen – einige wollten gleich ein paar mitnehmen. Ein Highlight war die Möglichkeit, die süßen Kaninchen zu streicheln, was die meisten auch begeistert taten. Leider ließen sich die Hamster und Meerschweinchen nicht streicheln. Diverse Hundeartikel, die so nicht bekannt waren, ließen einige Fragen aufkommen, die dann auch gleich vom Personal beantwortet wurden. Spontan zogen wir noch weiter zu Blumen-Risse, um die bunte Vielfalt der Pflanzenwelt zu bestaunen. Schon auf der Heimfahrt forderten die Bewohner eine Wiederholung des Ausflugs, da es so schön gewesen sei. Da wollen wir natürlich nicht im Wege stehen.


weiterlesen


Tanz in den Mai

Tanz in den Mai

29.04.2016, LanzCarré - Am Dienstag, 26.04.2016, veranstaltete der Soziale Dienst zum ersten Mal einen „Tanz in den Mai“ in der großen Cafeteria. Die Ankündigung allein bewirkte schon erinnerungsträchtige Erwartungen, der Titel war Programm. Unsere Bewohner waren hellauf begeistert und ließen sich nicht lange auffordern, das Tanzbein zu schwingen. Auch die Rollstuhlfahrer konnten im flotten Reigen mittanzen. Mit Erdbeer-Bowle, Kaffee und Kuchen konnten sich Tänzer und bestens amüsierte Zuschauer stärken. Beim Klatschen und Singen waren alle mit Spaß beteiligt. Der Mai kann kommen!      


weiterlesen


Ein runder Geburtstag!

Ein runder Geburtstag!

27.04.2016, am LANZGARTEN - Zum 100. Mal Geburtstag! Am 25.04.2016 hatten wir die große Freude, mit unserer Bewohnerin Emmy Tempel ihren 100. Geburtstag zu feiern. Frau Tempel, der man die 100 Jahre weder ansieht noch anmerkt, freute sich bereits im Voraus auf ihren Geburtstag und hatte diesen mit einem Sektempfang, Kaffee, Kuchen und leckeren Kanapees für ihre Besucher und Gratulanten geplant. Selbstverständlich waren auch die Mitbewohner und die Mitarbeiter herzlich eingeladen. So füllte den ganzen Nachmittag über eine nette Geburtstagsgesellschaft unseren Speisesaal, um mit Frau Tempel zu feiern. Mit Geschenken wurde Frau Tempel reichlich bedacht, darunter eine Urkunde von unserem Bundespräsidenten Joachim Gauck. Im Mannheimer Morgen erschien pünktlich zum Geburtstag ein netter Artikel über Frau Tempel mit einem kleinen Einblick in ihr doch langes Leben. Es war für alle ein wunderschöner Tag und – als Botschaft von Frau Tempel an die „jungen Leute“ – gilt zu sagen: „Lebt Euer Leben, macht was ihr gerne macht, und nichts auf später verschieben!“ Wir wünschen Frau Tempel noch viele weitere schöne Geburtstage.  


weiterlesen


Frühlingskonzert

Frühlingskonzert

27.04.2016, WALDSIEDLUNG - Am 22. April fand bei uns in der Einrichtung ein kleines Frühlingskonzert statt. Frau Wiczonke, Herr Gründer und Herr Kind luden alle Bewohner zu einer musikalischen Reise in den Frühling ein. Zum aufgeführten Programm gehörten bekannte Volkslieder, aber auch Schlager der 20-er und 40-er Jahre, umrahmt von vielen schönen Gedichten und Balladen. Unsere Senioren sangen und schunkelten mit und erinnerten sich an die guten alten Zeiten. Wir bedanken uns bei den Künstlern für das sehr gelungene, unterhaltsame Programm und freuen uns auf ein Wiedersehen.


weiterlesen


Kaffeefahrt: Eine gelungene Premiere

Kaffeefahrt: Eine gelungene Premiere

27.04.2016, Am Töpferdamm - Die Kaffeefahrten in kleiner Runde mit dem hauseigenen Kleinbus und gemeinsam mit unserer Alltagsbegleiterin Melanie Scherpiet sind ein neues Angebot des avendi-Wohnparks „Am Töpferdamm“ in Weißenfels. Das erste Ziel war die recht neue Schauwerkstatt mit großem Verkaufsraum und eigenem Café der Weißenfelser Schokoladenmanufaktur Argenta in der Zeitzer Straße und ich war am 21. April dabei. In aller Ruhe bestiegen wir hier unseren Kleinbus und nachdem Rollstuhl und Rollatoren verladen waren, ging es los. Das neue Argenta-Objekt ist ein ehemaliger Supermarkt und barrierefrei. Im linken Teil des Objekts ist die Schauwerkstatt, die aber nicht geöffnet war. Rechts ist der große Verkaufsraum mit dem Café. Nach dem ersten Staunen über so viel Schokolade auf einem Haufen starteten wir einen Rundgang und fanden viele  bekannte, aber noch viel mehr neue und spannende Leckereien. Zunehmend füllten sich unsere Einkaufskörbe, vor allem mit den preisgünstigen losen Artikel des Werksverkaufs. Das Auswählen war schwierig, aber machte auch Spaß. Sehr überrascht war ich, hier auch genauso preisgünstig Leckereien der Firma Gabor zu finden. Nach der „Anstrengung“ des Einkaufs ruhten wir uns bei einer Tasse sehr guten Kaffees und leckerer Torte aus. Wir genossen den Schmaus und hatten den ein und anderen netten Schwatz untereinander in der frohen Runde. Gestärkt mit viel Süßem und gut gelaunt bestiegen wir unser Auto und fuhren wieder nach Hause. Es war ein wunderschöner Nachmittag ohne große Anstrengung und wir waren einige Stunden dem Alltag entrissen und bekamen neue Eindrücke. Und darauf kommt es ja auch an. Herzlichen Dank an unsere Melanie Scherpiet und jenen, die an der Idee des neuen Angebots beteiligt waren. Wir freuen uns auf weitere Fahrten.  


weiterlesen