Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Grundsteinlegung für neue Einrichtung in Wiesloch

 –  Service Wohnen & Pflege WILHELMSHÖHE, Wiesloch

Zukunftsorientierte Pflege und Service auf höchstem Niveau – das bietet die avendi Senioren Service GmbH ab Frühjahr 2018 den Bewohnern der neuen Verbundeinrichtung Service-Wohnen & Pflege Wilhelmshöhe in Wiesloch.

Der Mensch mit seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt des täglichen Handelns bei avendi. Der Firmenname „avendi“ (abgeleitet von „ars vivendi“, lat. „die Kunst zu leben“) verdeutlicht, worum es geht: dass die Bewohner weiterhin – neben einer kompetenten und liebevollen ambulanten wie stationären Pflege und Betreuung – das Leben mit all seinen Facetten im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten bestmöglich genießen können.
In Wiesloch bietet avendi Pflegebedürftigen aller Pflegegrade eine individuelle und ressourcenorientierte Pflege nach neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen und ein Zuhause zum Wohlfühlen.

Unmittelbar angrenzend an das Gelände des PZN entsteht bis Frühjahr 2018 eine modernst ausgestattete und übersichtlich strukturierte Pflegeeinrichtung mit 83 Pflegeplätzen. Die helle und freundliche Ausstattung und persönliche Atmosphäre der Einrichtung wird dazu beitragen, dass sich Pflegebedürftige und ihre Angehörigen hier geborgen fühlen und die Sicherheit einer umfassenden Betreuung in einer vertrauten Umgebung erfahren. Drei Pflegeplätze sind in PflegeApart-Wohnungen untergebracht. Hier können Pflegebedürftige zusammen mit einem nicht pflegebedürftigen Angehörigen leben, ohne auf die Sicherheit der stationären Pflege verzichten zu müssen.

Die Struktur des Hauses ist darauf ausgerichtet, Bewohnern auch bei schwerer Pflegebedürftigkeit eine Teilhabe an der Gemeinschaft zu ermöglichen. In den sechs Wohnbereichen bieten wir alle Formen der Pflege und einen strukturierten Tagesablauf, der sich an den Interessen und Bedürfnissen der Bewohner orientiert. Ein behüteter Wohnbereich mit Wandelgarten ist speziell auf gerontopsychiatrisch veränderte Bewohner mit Weglauftendenz ausgerichtet. Hier kommt ein Schutzengel-Sicherheitssystem zum Einsatz, das ihnen ein Maximum an Sicherheit und gleichzeitig auch an Lebensqualität bietet. In enger Kooperation mit dem PZN werden auch chronisch psychisch Kranke in der Einrichtung individuell betreut. Vielfältige, auf die Persönlichkeit des Einzelnen abgestimmte tagesstrukturierende Maßnahmen durch unser Fachpersonal dienen dazu, die individuelle Lebensqualität der Bewohner zusätzlich zu fördern. „Es entspricht unserem Trägerleitbild, dass wir uns nicht nur an den pflegerischen, sondern auch in hohem Maße an den sozialen und kulturellen Bedürfnissen der Bewohner und ihrem Umfeld orientieren. Unser Firmenname „avendi“ (abgeleitet von „ars vivendi“, lat. „die Kunst zu leben“) verdeutlicht, worum es uns geht: dass die Bewohner weiterhin das Leben mit all seinen Facetten im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten bestmöglich genießen“, betont avendi Geschäftsführer Patrick Weiss.

Die Versorgung der Bewohner erfolgt in enger Kooperation mit dem PZN-Tochterunternehmen, der Servicegesellschaft Nordbaden (SGN). Diese wird beispielsweise die Essens- und Wäscheversorgung sowie weitere hauswirtschaftliche Leistungen erbringen.

avendi-Einrichtungen verstehen sich stets als Ort der Begegnung und bringen sich durch vielfältige Veranstaltungen in das soziale Leben in den Kommunen ein. Auch im Erdgeschoss der Einrichtung Service-Wohnen & Pflege Wiesloch steht deshalb eine öffentlich zugängliche Cafeteria zur Verfügung, die sicher ein beliebter Treffpunkt der Bewohner, ihrer Gäste und der Wieslocher Öffentlichkeit sein wird.

Innerhalb der Verbundeinrichtung Service-Wohnen & Pflege Wilhelmshöhe sind in einem angeschlossenen Gebäude 27 Senioren-Service-Wohnungen untergebracht. Für ihre Bewohner hält der ambulante Pflegedienst avendi mobil eine umfassende Palette an Service- und Unterstützungsleistungen bereit, auf die sie im Bedarfsfall zurückgreifen können. Tätigkeitsfelder sind die Grund- und Behandlungspflege, die Verhinderungspflege, Betreuungsleistungen im Rahmen der Demenzversorgung sowie verschiedene Serviceleistungen, die den Alltag der Bewohner erleichtern. Ein von avendi initiiertes Kooperationsnetzwerk aus Ärzten, Apotheken, Wundmanagern, Physiotherapeuten, Sanitätshäusern und anderen wird den Service von avendi mobil ausgezeichnet ergänzen.

Die Heimleitung übernimmt mit Anke Rinne eine erfahrene Pflegeexpertin
Die Heimleitung der Einrichtung Service-Wohnen & Pflege Wilhelmshöhe übernimmt Anke Rinne. Sie ist seit vielen Jahren bei avendi und hat schon einige Einrichtungen in der Startphase begleitet. Als verlässliche und kompetente Ansprechpartnerin für Pflegebedürftige, Angehörige und Mitarbeiter wird sie gemeinsam mit ihrem Team in Wiesloch ein Zuhause zum Wohlfühlen schaffen.

 
Kooperation mit Hammer und Spaten untermauert
Rund 120 geladene Gäste nahmen an den Feierlichkeiten zu Spatenstich und Grundsteinlegung teil. Heinz Scheidel, geschäftsführender Gesellschafter von DIRINGER & SCHEIDEL, sowie Anett Rose-Losert, Geschäftsführerin des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden (PZN), brachten in ihren Ansprachen die Freude über die gelungene Kooperation zum Ausdruck. Im Anschluss unterstrichen auch die Repräsentanten der Illenauer Stiftungen, Geschäftsführer Dr. Jörg- Hennrich Linke und der Verwaltungsratsvorsitzende Dr. Rolf Dieter Splitthoff, die Bedeutung dieses Kooperationsprojektes für eine zukunftsorientierte und integrationsfördernde Versorgung psychisch kranker Menschen. Bürgermeister Ludwig Sauer überbrachte die Glückwünsche von Stadtspitze und Gemeinderat zu diesem gemeinsamen Vorhaben, das neue Arbeitsplätze und Bürger nach Wiesloch bringen wird.
Die Bauphase wird insgesamt 19 Monate dauern, so dass beide Neubauten im Frühjahr 2018 eingeweiht werden können.


Weitere Informationen

Heimleiterin Anke Rinne                           
Telefon: 0151/14840054                                   
E-Mail: wilhelmshoehe(at)dus.de

Adresse ab 2018:
Service-Wohnen & Pflege Wilhelmshöhe
Westliche Zufahrt 15/2
69168 Wiesloch