Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für grundlegende Seitenfunktionen. Diese ermöglichen es, unseren Nutzern die bestmöglichen Resultate anzuzeigen.
Einstellungen können Sie unter „Ändern“ konfigurieren. Durch das Stellen der Regler auf „erlaubt“ oder Klick auf „Einverstanden“ helfen Sie uns bei der Seitenoptimierung.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

WILHELMSHÖHE: Picknick im Rosengarten

 –  Wiesloch Service Wohnen & Pflege WILHELMSHÖHE

Die Tage sind so heiß, dass viele Gruppenaktivitäten für die Bewohnerinnen und Bewohner in unserer Wieslocher avendi-Einrichtung WILHELMSHÖHE in den kühlen Vormittag verlegt werden müssen. Gemeinsam hat sich das Team der Pflege und des Sozialen Dienstes überlegt, ein Picknick im nahe gelegenen Rosengarten des PZN zu organisieren. Da die Temperaturen am Vormittag noch angenehm sind, kann man bei einem Spaziergang in den Rosengarten wunderbar die Natur bestaunen, genießen und eine kleine Rast mit Picknick einlegen.

Vorab haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Sozialen Dienst ein kleines Schmuckstück zur Erinnerung an diesen Ausflug gebastelt: Rosenbroschen, die die Blusen und Hemden der Bewohnerinnen und Bewohnern nun zieren. Für das Picknick wurden Leckereien vorbereitet: Frisch gebackene Muffins, Tomate-Mozzarella-Spieße, Gemüsesticks mit Dip und Käse-Trauben-Spieße. Eine kühle Sommerbowle rundeten den kleinen Schmaus ab. Gute Gespräche, das eine oder andere Lied über Rosen sowie Wanderlieder erfreuten die Gemüter. Fest steht, dass ein solcher Kurztrip nun jährlich wiederholt werden muss.