Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Ein dreifaches „Töpferdamm Helau!"

 –  Wohnpark AM TÖPFERDAMM, Weißenfels

Die fünfte Jahreszeit steht wieder in voller Blüte und im Wohnpark AM TÖPFERDAMM hat die traditionelle Faschingsfeier für die Bewohner des Pflegebereichs stattgefunden. Alle begeisterten und interessierten Bewohner sowie Angehörige waren zum Singen, Schunkeln und Spaß haben eingeladen.

Mit so mancher Verkleidung und ausgefallener Kopfbedeckung versammelten sich alle Bewohner um 14.30 Uhr in unserem Restaurant, das sich als Räumlichkeit für unsere traditionellen und besonderen Feierlichkeiten bereits bestens bewährt hat. Bevor es mit der Stimmung richtig losgehen sollte, wurden zunächst alle Bewohner und Gäste feierlich begrüßt. Ein paar gereimte Zeilen lieferten den Einstieg und so mancher konnte es bereits kaum erwarten. Für das leibliche Wohl sorgte auch diesmal unsere hauseigene Küche, welche mit leckeren Pfannkuchen und heißen Getränken zur guten Laune beitrug. Mit vollen Mägen und fröhlicher Stimmung konnte dann die Faschingsfeier beginnen.

Für die musikalische Umrahmung sorgte Roland Peth, der mit seinem vielfältigen Repertoire schon viele unserer Feste bereicherte. Aber auch die Mitarbeiter ließen sich „nicht lumpen“ und sorgten mit den verschiedensten Kostümen und Verkleidungen, wie zum Beispiel einem Las-Vegas-Girl, einem Matrosen, mehreren Cowboys und einer Geisha, für großen Anklang und Gelächter. Zu bekannten Titeln und Stimmungsliedern wurde ausgelassen gesungen, geklatscht, geschunkelt und auch die Tänzer bekamen ihre Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen, dabei durfte die weltberühmte Polonaise natürlich nicht fehlen.

Witze und Sketche rundeten das gesamte Programm ab und ließen laute Heiterkeit entstehen. Zu schnell vergingen die Stunden und dann hieß es allmählich Abschied nehmen. Allerdings ist bereits jetzt die Vorfreude auf die nächste Feier zum Welt-Frauentag 8. März groß.