Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Neuer „Kollege”: Prinz erobert die Herzen im Sturm

 –  Weißenfels, Wohnpark AM TÖPFERDAMM, Ambulanter Pflegedienst avendi mobil Weißenfels

Wie sich das gehört, möchten wir unseren neuen „Kollegen” Prinz, einen fast sechsjährigen Malteser Rüden vorstellen. Er ist nicht nur unser neuer Kollege, sondern auch unser „Therapeut”. Er sorgt täglich für Bewegung, gutes Klima und Freude in den Büros.

Prinz ist kein Neuling in unserem Haus, denn er hat schon paar Jahre hier im Wohnpark verbracht und kennt sich mit allen Mietern bestens aus. Mittlerweile hat auch Bekanntschaft mit den Bewohnern auf den Pflegebereichen gemacht und ist dort ein willkommener Gast. Er konnte bei seinem Frauchen nicht mehr bleiben, sie schien langsam aber sicher überfordert. Alle Angebote, den kleinen Hund zu füttern und mit ihm Gassi zu gehen, wurden immer wieder abgelehnt. So haben wir zum Wohle von Prinz und aus Gründe des Tierschutzes mit der Mieterin über den nicht tragbaren Zustand gesprochen. Daraufhin erklärte sie sich bereit, Prinz an unsere Frau Scherpiet zu verschenken - kurz gesagt, er wurde von Frau Scherpiet adoptiert. Mit Erlaubnis von Heimleiter Thomas Gilow darf er nun mit zur Arbeiten kommen, wo er schon alle Herzen erobert hat. Wer ihn kennen lernt, muss ihn einfach liebhaben.