Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Närrisches Treiben an der Wiesenau

 –  Steinbach/TS., Service-Wohnen & Pflege AN DER WIESENAU

Das „Närrische Plauschcafé" war am Faschingsdienstag der Rahmen, in welchem die Bewohnerinnen und Bewohner der avendi-Senioreneinrichtung „An der Wiesenau" mit Gästen und Angehörigen ausgiebig Karneval feierten.

Die Mitarbeiter aus dem Service, der Hauswirtschaft, der Alltagsbetreuung und teilweise auch aus der Pflege – allen voran Bernhard Antony, Leiter des sozialen Dienstes, mit seinem Team – sorgten für mitreißende Stimmung, der sich keiner entziehen konnte.

Mit viel Appetit wurden die obligatorischen Kreppel verzehrt, während man fröhlich bis ausgelassen das Programm aus Sketchen, Büttenreden und vielen gemeinsam gesungenen Liedern genoss, die von Siggi auf dem Keybord professionell und stimmungsvoll begleitet wurden. Die Mädels aus dem Cafeteria-Service tanzten bis in die Küche hinein.

Die karnevalistischen Programmpunkte aus der „Staabacher" avendi-Bütt sorgten für ausgelassene Stimmung Die anschließende Polonaise wurde länger und länger …

Die Bewohner zeigten mit erheiterten Mienen wieder einmal, wie ausgelassen sie feiern können, bevor das mehrstündige gesellige Faschingsspektakel ausklang. Immernoch scherzend und schmunzelnd machte man sich auf den Weg von der Cafeteria in die Wohnbereiche.