Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Kräftig durch den Nachmittag geschunkelt

 –  Ketsch, Service-Wohnen & Pflege PARKSTRASSE

Und wieder hieß es "O'zapft is" beim alljährlichen Oktoberfest 2018 in der PARKSTRASSE Ketsch. Auf dem festlich geschmückten Wohnbereich Rheinaue wurde für die Bewohner des Hauses das Oktoberfest ausgerichtet. Um das bayerische Flair kümmerten sich die Mitarbeiter der Küche und des Sozialen Dienstes. Für die Bewohner und ihre Angehörigen wurde um 12 Uhr ein zünftiges Mittagessen angeboten. Neben den typisch bayerischen Gerichten wie Weißwürstel mit süßem Senf, Leberkäs, Laugenbretzel und Bier trugen die Mitarbeiter durch ihre ebenso typischen Dirndl festgerecht bei.

Neben den Bewohnern wurden im Vorfeld natürlich auch die Angehörigen und Freunde eingeladen, um an der fröhlichen Festlichkeit teilnehmen zu können. Für die musikalische Unterhaltung sorgte unser Gastmusiker Ronny Reck, auf den sich die Bewohner schon im Vorfeld freuten. Lieder zum Schunkeln und Mitsingen ließen die Bewohner ausgelassen sein und aktiv mitfeiern. Auch die Löffelpolka und eine Polonäse durften selbstverständlich nicht fehlen.

Eine kleine Tanz-und Schunkelpause bot der Nachmittagskaffee mit Zwetschgen- und Apfelkuchen. Die Festgäste konnten je nach Geschmack wählen, wahlweise auch mit oder ohne Sahne. Sehr spontan wurde die eigentliche Feier für ein Geburtstagsständchen unterbrochen. Der Bewohner war sehr überrascht und erfreute sich an den vielen Glückwünschen und den Geburtstagsliedern, bei denen er kräftig mitsang.

Die Feier erreichte ihren musikalischen Höhepunkt mit dem Lied „Holzmichl“, bei dem die Arme immer wieder weit nach oben gestreckt und lautstark mitgesungen wurde. Mit „Sierra Madre“ wurde das Oktoberfest gegen 16 Uhr beendet. Für die Bewohner des Hauses und ihre Angehörige war es wieder einmal ein gelungenes Fest. Sie bedankten sich fröhlich und verabschiedeten sich mit einigen Erinnerungen an frühere Zeiten und einem Lächeln auf dem Gesicht.