Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Früh übt sich

 –  Seniorenresidenz KINZIGALLEE, Kehl

Am Sonntag, 26. November, war unser Pavillon in der KINZIGALLEE am Nachmittag sehr gut besucht von Bewohnern und Angehörigen in Erwartung der angekündigten Musiker. Es handelte sich hierbei um die Kinder vom Musikverein Willstätt, die von Sabine Ross unterrichtet werden. Auch Bürgermeister Marco Steffens aus Willstätt war zu Gast, dessen Tochter Luisa zusammen mit Laura Benz, Ida Mann, Lucie Struve und Jannes Dzierzon als „Flötenkinder“ auftrat. Sie alle wurden von Frau Ross vorgestellt und liefen zu Beginn durch die Stuhlreihen mit dem Lied: „Ich wollt', ich wär ein Huhn“ – sehr zur Freude unserer Bewohner!

Dann folgten bekannte Kinderlieder, die Gehörübung „Spaziergang auf der Tonleiter" und auch Vorweihnachtliches wie „Stern über Bethlehem“. Etwas ganz Aktuelles lernten unsere Gäste ebenfalls kennen – einen Becher-Rap. Am Tisch sitzend benutzt man Becher für rhythmische Übungen. Die Becher werden zu kleinen Trommeln, mit den Händen wird abwechselnd im Takt geklatscht, auch der Tisch wird mit einbezogen. So entsteht ein Gefühl für Takt und Rhythmus, der die Zuhörer unweigerlich mitnimmt.

Im Anschluss traten die Kinder mit Saxophon auf. Ivana Novak, Jonas Dzierzon und Valentina Nikolic spielten unter anderem „Kumbah Jah“ und „Midnight in Moscow“. Ivana spielt das schwierige Blasinstrument übrigens erst seit vier Monaten. An der Klarinette begeisterten dann Lina Fässler und Lea Steinmetz mit einem Kegelduett und „Menuetto" von Mozart, „Melodie für Sophia" und weiteren Stücken. Eine tolle musikalische Leistung aller Kinder, die von den Gästen mit viel Applaus belohnt wurde.

Ein herzliches Dankeschön auch an Sabine Ross, die schon mehrfach mit ihrem Vater mit Stubenmusik unsere Bewohner wunderbar unterhalten hat und nun diesen Ausflug zu uns organisiert hat. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen!