Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Faszinierender Bildvortrag „Wunder der Natur“

 –  Seniorenresidenz KINZIGALLEE, Kehl

In der KINZIGALLEE freuten sich am Dienstag, 21.November, alle auf den Vortrag des Naturfilmers und Fotografen Marko Bolz, der am Abend zu uns kam. Unser Pavillon wirkte mit der großen Leinwand und Bestuhlung fast wie ein Kino – ein gut besuchtes Kino!

Angekündigt hatte Marko Bolz einen Bildvortrag zum Thema „Wunder der Natur – Ein Streifzug durch die Jahreszeiten“. Natur- und Tierbilder und kleine Filme, zum Beispiel mit spielenden Hermelinjungen oder einem klopfenden Schwarzspecht, wechselten sich ab. Es war sehr beeindruckend, wie Marko Bolz mit seiner Kamera die Schönheit unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt eingefangen hat. Von Frühling bis Winter zeigte er die jeweils blühenden Blumen, immer mit den Namen im Untertitel, und die wechselnden Landschaften. Bei den fotografierten Pflanzen handelte es sich oft um kleine Exemplare, an denen wir sonst achtlos vorübergehen und die in der Nahaufnahme erst ihre ganze Schönheit zeigen.

Manche Passagen waren mit stimmungsvoller Musik unterlegt, viele Bilder wurden von ihm kommentiert. Dabei gab es auch für echte Naturkenner immer wieder etwas Neues zu erfahren. Oder wussten Sie, dass es in Deutschland 80 verschiedene Arten von Marienkäfern gibt, die Waldeidechse als einzige ihre Jungen lebend gebärt oder das Heupferd mit den Beinen hört, durch die vom Boden her eintretenden Schallwellen?

Der Vortrag endete mit einem Zitat des Naturschützers Prof. Michael Succow, der schreibt: „Natur ist die Lebensgrundlage des Menschen. Deshalb ist unser Hauptanliegen, der durch uns Menschen ausgelösten globalen Veränderung und Zerstörung der Natur entgegenzuwirken – ihr wieder Zeit und Raum zu geben, sich zu erholen und zu stärken.“ Den Zuschauern hat es sehr gefallen und auch im anschließenden Gespräch merkten wir, dass Marko Bolz nicht nur wunderschöne Bilder macht, sondern es ihm ein echtes Anliegen ist, für den Schutz unserer Umwelt zu werben.