Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Zehn Jahre ALTE MÜHLE

 –  Seniorenresidenz ALTE MÜHLE, Kehl

Die Seniorenresidenz ALTE MÜHLE in Kehl-Bodersweier hat vor genau zehn Jahren ihre Türen geöffnet. Dies wurde nun mit ein Jubiläumsfest ordentlich gefeiert, welchem auch das Wetter gewogen gegenüberstand, da es erst am Abend leicht regnete und ansonsten sonnig war.

Vor allem freuten wir uns darüber, dass auch Bewohner aus der KINZIGALLEE sich zu uns auf den Weg gemacht hatten und vorbeischauten.

Um 14.30 Uhr ging es nach dem Sektempfang los. Künstlerfamilie Haag läutete mit einem Geburtstagsständchen das Programm ein. Es folgten Grußworte von Heimleiterin Ingrid Witt, Ortsvorsteher Manfred Kropp und Heimfürsprecher Theo Faller sowie Glückwünsche des Café „Vergiss mein nicht“ des DRK, welches immer montags in unseren Räumlichkeiten zu Gast ist. Dann gab es wieder Musik mit Familie Haag, die ihr Programm „Einmal um die ganze Welt“ präsentierte – ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit Lieder aus verschieden Bereichen wie Musical oder Operette.

Währenddessen sorgte die Clownin Mirabell unter den Kindern für viel Spaß und brachte auch später alle Erwachsenen zum Lachen. Die Tombola mit vier Top-Preisen – Fernseher, Kaffeevollautomat, Tablet und Delikatessenkorb – fand starken Anklang, die Lose waren schon nach 30 Minuten vollständig verkauft. Die Gewinner holten voller Freude ihre Priese ab, wobei eine Dame das Glück hatte, gleich zwei Gewinne „abzuräumen“.

Aber nicht nur das Programm, welches durch den Sozialen Dienst noch durch Anekdoten, Gedichte, Witze und die Erweiterung unserer Bilderausstellung abgerundet wurde, sorgte für ein gelungenes Fest. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Am Mittag gab es reichlich Kaffee und Kuchen, was großen Zuspruch fand. Gegen 16 Uhr wurde dann die Cocktailbar eröffnet – mit Erdbeerbowle, Pina Colada, Caipirinha und „Tropentraum“. Alles war auch ohne Alkohol erhältlich. Ab 17 Uhr gab es ein wunderbares Grill- und Salatbuffet.

Die Bewohner und Gäste fühlten sich sehr wohl und fanden den Tag rundum gelungen.