Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Rosenmontag im EDI-WOHNPARK

 –  Edingen-Neckarhausen, Service-Wohnen & Pflege EDI-WOHNPARK

Wie jedes Jahr stieg am Rosenmontag pünktlich um 14.31 Uhr das jährliche Faschingsfest in der geschmückten Cafeteria des EDI-WOHNPARKS: Zu Beginn wurden alle Bewohner und Angehörigen vom Sozialen Dienst und der Pflegedienstleitung, Jenny Rodriguez, mit einem Tusch, einem donnernden „Hellau“ begrüßt und allen miteinander viel Spaß gewünscht. Unser Musiker Siggi Zimmerring gab noch kurz sein Programm bekannt und kündigte auch den Gastauftritt des Karnevalvereins Insulana e.V. aus Ilvesheim an. Im Anschluss wurde dann mit Faschingsmusik aufgespielt und ab ging die Post!

Zwischen schunkeln, klatschen, lachen und erzählen ließen es sich die Bewohner mit Kaffee und den traditionellen Berlinern gut gehen. Der Soziale Dienst hatte sich unter die Bewohner gemischt, kräftig motiviert mitzusingen und auch zu tanzen. Um kurz nach 16 Uhr war es dann soweit und es marschierten Karnevalsprinzessin Asena I. sowie Kinderprinzessin Aleyna I. vom tanzenden Bosporus der Insulaner Ilvesheim ein. Begleitet wurden sie von weiteren Mitgliedern der Garde und einem Tanzmariechen. Alle wurden herzlich begrüßt, die Prinzessinnen hielten jeweils eine kleine Rede. Im Anschluss kamen wir alle in den Genuss einer Vorführung des Tanzmariechens. Wir waren alle miteinander verzückt. Nach Verabschiedung der Garde feierten wir noch weiter. Alle waren sich einig, dass es ein gelungenes Fest war.