Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Oktoberfest im NECKARHAUS

 –  Pflegeheim NECKARHAUS

Die Cafeteria war am 26.10.17 in Blau und Weiß geschmückt. Es gab Tischdecken und Servietten mit bayrischen Motiven. In der Ergotherapiegruppe wurden tags zuvor Lebkuchenherzmotive, Enziane und andere typische Motive zur Dekoration hergestellt und schmückten nun die Tische. Die Bewohner staunten nicht schlecht, da ihre sonstige Tischordnung durch bierbankähnliche Reihen ersetzt worden waren. Einige Bewohner hatten sogar Trachtenkleidung an.

So hieß es bald „O’zapft is“ in der Cafeteria des NECKARHAUS. Bei zünftigen bayrischen Spezialitäten wurden die Bewohner auf den Mittag und das noch Kommende eingestimmt. So gab es Markklößchen-Suppe als Vorspeise. Bei der Hauptspeise konnten die Bewohner zwischen deftiger Haxe mit bayrisch Kraut und Semmelknödel oder süßem Germknödel mit Pflaumenmus wählen. Als Nachtisch gab es „Bayrisch Creme“. Wer wollte, durfte sich schon zu Mittag ein Bierchen genehmigen. Viele Bewohner schwärmten vom Mittagessen. Besonders einige Bewohner mit bayrischen Wurzeln sagten: "Mhm, lecker, ein Stück Heimat!“

Aber das war längst nicht alles! Zur Kaffeezeit wurden die Bewohner wieder nach unten in die Cafeteria gebeten. Der Soziale Dienst verteilte, gekleidet in Dirndl und bayrischer Tracht, „Zwetchgendatschi“ mit Vanille-Eis und Kaffee. Die Bewohner ließen es sich schmecken und richtig gut gehen.

Musikalisch umrahmt wurde das Ganze durch Herrn Stips Kraus-Vierling, der viele bayrische und volkstümliche Lieder und Anekdoten kannte. Die Bewohner kannten viele Lieder auswendig und sangen lautstark mit. Kleine Schunkelrunden und viele herzhafte Lacher rundeten das Mittagsprogramm ab. Wobei auch das Abendessen unter dem Motto Oktoberfest stand. Es gab nämlich Weißwürstchen mit süßem Senf und Brezeln.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Stips Kraus-Vierling, der mit seiner Musik den Nachmittag verschönerte! Und ein Riesenlob an unsere Küche für das leckere Essen an diesem Tag!