Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Sehnsucht nach Pelmeni und Russland

 –  Pflege & Wohnen WALDSIEDLUNG, Dessau-Roßlau

Zum Teil kommen auch bei uns Bewohner gebürtig aus anderen Ländern, wie zum Beispiel aus Russland. Meist sind diese Bewohner der Liebe wegen hergezogen und wohnen schon viele, viele Jahre hier. Gern erzählen sie von ihrer Heimat, von Traditionen und nationalen Spezialitäten ihres Landes. So auch unsere gebürtige Russin Frau Richter, welche offen der deutschen Kultur gegenübersteht und sich in Deutschland sehr wohlfühlt, aber immer von ihrem selbstgekochten russischen Essen schwärmt und allen das Original-Pelmeni-Rezept zeigen möchte. Kurzerhand wurde in der Bewohnergemeinschaft beschlossen: „Wir kochen russisch! “ Alle Zutaten wurden eingekauft und am späten Nachmittag traf man sich zum gemeinsamen Kochen. Frau Richter erläuterte die Rezeptur ihrer Lieblingsspeise und kümmerte sich um den Pelmeniteig; ein anderer schälte die Zwiebeln und ein Bewohner würzte die Fleischmasse mit durch den Fleischwolf gedrehtem Speck und Zwiebeln. Der Nudelteig wurde mit der Fleisch-Speck-Zwiebelmasse gefüllt, die Nudeln original russisch zu einer Blume geformt und gekühlt. Am nächsten Tag wurde gemeinsam zu Mittag gegessen: Pelmeni in Hühnerbrühe! Einfach lecker!