Zum Inhalt springen

Haben Sie eine Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert?

Wie möchten Sie arbeiten?

Wie können Sie arbeiten?

Wo möchten Sie arbeiten?

Bitte noch Ihre Kontaktdaten eingeben.

Vielen Dank, wir werden uns bei Ihnen melden und freuen uns auf ein Kennenlernen!

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für grundlegende Seitenfunktionen. Diese ermöglichen es, unseren Nutzern die bestmöglichen Resultate anzuzeigen.
Einstellungen können Sie unter „Ändern“ konfigurieren. Durch das Stellen der Regler auf „erlaubt“ oder Klick auf „Einverstanden“ helfen Sie uns bei der Seitenoptimierung.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Ein Zuhause zum Wohlfühlen im Herzen Neckaraus

 –  Aktuelles Pflege IM STEUBENHOF Pressemitteilung

• Pflege IM STEUBENHOF mit 69 stationären Plätzen und Tagespflege mit 17 Plätzen

• avendi ist in der Metropolregion jetzt mit 13 Einrichtungen und 3 mobilen Diensten vertreten

• Fast 80 neue Arbeitsplätze sind in der Pflege IM STEUBENHOF entstanden

Seit September 2022 finden in der neuen stationären avendi-Einrichtung Pflege IM STEUBENHOF insgesamt 69 pflegebedürftige Menschen ein modernes Zuhause zum Wohlfühlen. Es werden Bewohnerinnen und Bewohner aller Pflegegrade aufgenommen. avendi bietet zudem die Möglichkeit der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege. In einem separaten Gebäudeteil betreibt avendi eine Tagespflege mit 17 Plätzen.

Aufgeteilt in fünf Wohngruppen erstreckt sich die Pflegeeinrichtung über zwei Etagen. „Jede Gruppe verfügt über einen Aufenthalts- und Speiseraum mit Balkon oder Terrasse, die als gemütliche Wohnstuben zum gemeinsamen Essen und zu vielfältigen Freizeitaktivitäten einladen, sowie über Lager- und Funktionsräume“, wie der technische Leiter der avendi, Karsten Bönisch, erläutert. Die Räumlichkeiten des Wohnbereichs werden von den Pflegebedürftigen und dem Team gemeinsam wohnlich gestaltet.

Rückzugsmöglichkeiten bieten die geräumigen Pflegeappartements der Bewohnerinnen und Bewohner, die über ein Badezimmer und eine komfortable Grundmöblierung (elektrisch höhenverstellbares Holzpflegebett mit Nachttisch, Deckenleuchte, Leseleuchte, Schrank, Tisch, Stuhl, Gardinen) verfügen. Für jeden besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Möblierung seines Zimmers individuell zu ergänzen. So finden der liebgewonnene Sessel, eine Kommode oder auch Bilder, Fotos und Pflanzen ihren Platz. Telefon- und Fernsehanschlüsse sind in allen Zimmern vorhanden. Telefonapparate werden auf Wunsch am vorhandenen Anschluss installiert. „Alle Zimmer sind an eine moderne Rufanlage angeschlossen, die auch von schwerstpflegebedürftigen Menschen leicht zu bedienen ist. Zusätzliches Plus: Eine Klimaanlage in den Zimmern sorgt auch bei hochsommerlicher Hitze für angenehme Temperaturen. „In der gesamten Einrichtung steht den Bewohnerinnen und Bewohnern kostenfreies WLAN zur Verfügung“, so Karsten Bönisch. In der Einrichtung gibt es zudem ein Pflegebad mit modernen technischen Pflegehilfsmitteln, so dass auch schwerstpflegebedürftige Bewohner ein entspannendes Schaumbad genießen können. Zum Ausgleich physischer Einschränkungen stehen allgemeine Hilfsmittel wie Rollstühle, Toilettenstühle, Duschsitz, Weichlagerungsmatratzen und verschiedene Liftersysteme zur Verfügung.

Alle Bereiche sind für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrende bequem zu erreichen und zu nutzen. Die behindertengerechte Gestaltung ermöglicht es, dass im Rahmen der Aktivierung und Mobilisierung möglichst viele Bewohner am Gemeinschaftsleben teilnehmen können, wobei sie von den Mitarbeitern angeleitet und unterstützt werden. Zwei Aufzüge gewährleisten die notwendige Mobilität innerhalb der Einrichtung für den Personentransport und die Logistik. Abwechslungsreiches Essen sorgt für Wohlbefinden und kommt hier aus der hauseigenen Küche. Das Küchenteam, das individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner eingeht, bietet täglich zwei Menüs zur Auswahl an. Das Mittagessen wird jeweils in den wohnbereichseigenen Speiseräumen serviert und gemeinsam eingenommen. Dabei wird auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet, auch werden Sonder- oder Diätkosten sowie individuelle Vorlieben und religiöse Bedürfnisse berücksichtigt.

Bei avendi zählt das große Ganze, der Mensch an sich – das Pflegekonzept

„Pflege im Sinne von avendi umfasst Betreuung, Begleitung und pflegerische Versorgung auf allen Ebenen. Sie bezieht sich auf den Körper, den Geist und die Seele“, betont Jens Reinemuth, der Leiter der Pflegeeinrichtung. Gepflegt wird professionell und zugleich nach neuesten Erkenntnissen. Durch die Arbeit des Sozialen Dienstes wird die Selbstständigkeit und Lebensqualität eines jeden Menschen unter Berücksichtigung seiner Individualität bewahrt und unterstützt. Vorhandene Fähigkeiten und Talente der Bewohnerinnen und Bewohner werden gestärkt, bestmöglich erhalten und ihre Mitwirkung und Mitbestimmung gefördert. Dies geht auch einher mit der Pflege und Förderung zwischenmenschlicher Kontakte und der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. All das ermöglicht den betreuten Seniorinnen und Senioren einen lebenswerten Alltag.

Lebensphasen auftreten und denen deshalb in der Regel ein Pflegegrad zugesprochen wurde. Es spricht Menschen an, die in ihrer häuslichen Umgebung leben möchten, tagsüber jedoch Gemeinschaft mit anderen suchen und aufgrund verschiedener Krankheitsbilder qualifizierte fachliche Betreuung brauchen“, erläutert die Leiterin der Tagespflege, Stephanie Beismann. Das Angebot einer Tagespflege kann eine häusliche Pflegesituation stabilisieren und pflegende Angehörige entlasten, weil sie Auszeiten nehmen können, in denen sie ihre Angehörigen in guten Händen wissen. Die Betreuung soll aber nicht nur die pflegenden Angehörigen entlasten, sondern auch die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Pflegebedürftigen bewahren und fördern.

Ein regelmäßiger Austausch mit anderen Menschen hilft dabei, viele wichtige Fähigkeiten zu erhalten, die für ein möglichst selbstständiges Leben notwendig sind. Hierunter fallen etwa die zeitliche Orientierung und die Fähigkeiten, den Tag zu strukturieren oder den eigenen Haushalt zu führen. Die zu betreuenden Menschen verbringen den Tag in einer Gemeinschaft, werden kompetent und liebevoll versorgt und kehren abends zu ihren Angehörigen nach Hause zurück. So lassen sich Beruf, Familie und Pflege miteinander vereinbaren. „In der ,Tagespflege IM STEUBENHOF bieten wir eine tageweise Betreuung in einer Gruppe von 17 Tagesgästen. Die Häufigkeit der Besuche der Tagespflege kann individuell abgesprochen werden. Auch der Transport von zu Hause in die Einrichtung und zurück gehört zum Angebot der Tagespflege“, ergänzt Natasa Ender, bei avendi Bereichsleiterin der ambulanten Pflege- und Betreuungsdienste. Regelmäßige Mahlzeiten werden in der hauseigenen Frischeküche zubereitet. Entsprechend ausgebildete Mitarbeiter leisten die nötige Pflege und Betreuung der Gäste: Dazu gehören Leistungen der Grundpflege wie auch die Unterstützung in der Tagesstruktur, Hilfe beim Essen oder Toilettengang und oft auch die spezielle Betreuung bei bestimmten Krankheiten wie zum Beispiel Demenz. Zum Freizeit- und Beschäftigungsprogramm gehören Gymnastik, Gedächtnistraining, gemeinsames Zeitunglesen, Kochen, Spiele und Beschäftigung, Singen, Spaziergänge oder auch Ausflüge.

Um das hohe Pflegeniveau beständig zu halten, hinterfragt das avendi-Team regelmäßig die Abläufe in den Einrichtungen und mobilen Diensten, prüft und optimiert bei Bedarf die Prozesse. „Ebenso wichtig ist uns die intensive Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erläutert Karsten Bönisch. Die Einbeziehung von Angehörigen in das Alltagsgeschehen wird durch zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen gefestigt. Regelmäßig finden Angehörigenabende mit Informationscharakter statt. Darüber hinaus stellt die Ausrichtung auf eine offene, am Gemeinwesen orientierte soziale Arbeit im Stadtteil ein Grundprinzip von avendi und so auch in der Einrichtung Pflege IM STEUBENHOF dar. Ziel ist die Einbeziehung regional vorhandener Strukturen, die die Pflegeeinrichtung zum aktiven Bestandteil des Alltagsgeschehens im Umfeld werden lässt. So sind Kindergartengruppen, Schulklassen und Vereine ebenso wie Musikgruppen gerngesehene Gäste.

Tagespflege – gut versorgt in netter Gesellschaft

Erstmals bietet avendi in der „Pflege im Steubenhof“ in einem separaten Bereich Tagespflege an. 17 Tagespflegegäste können von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr betreut werden. Betrieben wird die Tagespflege vom ambulanten Pflegedienst avendi mobil in einem eigenen, räumlich und organisatorisch vom stationären Betrieb getrennten Tagespflegebereich.

Liebevoll eingerichtete Räume stehen hier bereit, in denen sich die Gäste wohl und geborgen fühlen können. Ess- und Ruhebereiche stehen ebenso zur Verfügung wie Angebote der Freizeitgestaltung. „Das Angebot unserer Tagespflege richtet sich insbesondere an Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind oder Erkrankungen haben, die üblicherweise erst in späteren Lebensphasen auftreten und denen deshalb in der Regel ein Pflegegrad zugesprochen wurde. Es spricht Menschen an, die in ihrer häuslichen Umgebung leben möchten, tagsüber jedoch Gemeinschaft mit anderen suchen und aufgrund verschiedener Krankheitsbilder qualifizierte fachliche Betreuung brauchen“, erläutert die Leiterin der Tagespflege, Stephanie Beismann. Das Angebot einer Tagespflege kann eine häusliche Pflegesituation stabilisieren und pflegende Angehörige entlasten, weil sie Auszeiten nehmen können, in denen sie ihre Angehörigen in guten Händen wissen. Die Betreuung soll aber nicht nur die pflegenden Angehörigen entlasten, sondern auch die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten der Pflegebedürftigen bewahren und fördern.

Ein regelmäßiger Austausch mit anderen Menschen hilft dabei, viele wichtige Fähigkeiten zu erhalten, die für ein möglichst selbstständiges Leben notwendig sind. Hierunter fallen etwa die zeitliche Orientierung und die Fähigkeiten, den Tag zu strukturieren oder den eigenen Haushalt zu führen. Die zu betreuenden Menschen verbringen den Tag in einer Gemeinschaft, werden kompetent und liebevoll versorgt und kehren abends zu ihren Angehörigen nach Hause zurück. So lassen sich Beruf, Familie und Pflege miteinander vereinbaren. „In der ,Tagespflege im Steubenhof‘ bieten wir eine tageweise Betreuung in einer Gruppe von 17 Tagesgästen. Die Häufigkeit der Besuche der Tagespflege kann individuell abgesprochen werden. Auch der Transport von zu Hause in die Einrichtung und zurück gehört zum Angebot der Tagespflege“, ergänzt Natasa Ender, bei avendi Bereichsleiterin der ambulanten Pflege- und Betreuungsdienste. Regelmäßige Mahlzeiten werden in der hauseigenen Frischeküche zubereitet. Entsprechend ausgebildete Mitarbeiter leisten die nötige Pflege und Betreuung der Gäste: Dazu gehören Leistungen der Grundpflege wie auch die Unterstützung in der Tagesstruktur, Hilfe beim Essen oder Toilettengang und oft auch die spezielle Betreuung bei bestimmten Krankheiten wie zum Beispiel Demenz. Zum Freizeit- und Beschäftigungsprogramm gehören Gymnastik, Gedächtnistraining, gemeinsames Zeitunglesen, Kochen, Spiele und Beschäftigung, Singen, Spaziergänge oder auch Ausflüge.

 

Pressekontakt: tower media GmbH | Ketscher Landstraße 2 | 68723 Schwetzingen
Wojtek Tabaczyszyn | Telefon 06202 – 2797-110 | eMail avendi-presse1@tower-media.de