Zum Inhalt springen

Haben Sie eine Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert?

Wie möchten Sie arbeiten?

Wie können Sie arbeiten?

Wo möchten Sie arbeiten?

Bitte noch Ihre Kontaktdaten eingeben.

Vielen Dank, wir werden uns bei Ihnen melden und freuen uns auf ein Kennenlernen!

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für grundlegende Seitenfunktionen. Diese ermöglichen es, unseren Nutzern die bestmöglichen Resultate anzuzeigen.
Einstellungen können Sie unter „Ändern“ konfigurieren. Durch das Stellen der Regler auf „erlaubt“ oder Klick auf „Einverstanden“ helfen Sie uns bei der Seitenoptimierung.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

„So ähn guude Palzwoi, der laaft eem in de Hals noi"

 –  Bad Dürkheim Ambulanter Pflegedienst avendi mobil Vorderpfalz Service-Wohnen & Pflege AN DEN DREI MÜHLEN

„So ähn guude Palzwoi, der laaft eem in de Hals noi" – dieses bekannte Pfalzlied erklang natürlich auch bei unserem „Pfälzer Abend", der die Einrichtung AN DEN DREI MÜHLEN gemeinsam mit dem ambulanten Pflegedienst avendi mobil Vorderpfalz extra für die Bewohner der Service-Wohnungen ausgerichtet hatte. Und die freuten sich sichtlich über dieses Angebot und nahmen die Einladung gerne an. Beim Sektempfang mit erlesenem Winzersekt stießen Heimleiter Robert Roch und Snezana Mosthof, Pflegedienstleitung von avendi mobil Vorderpfalz, mit jedem an. „Ach ist das schön", war da schon hier und da zu vernehmen – kein Wunder: Die lange Tafel war stilvoll dekoriert, einladend lockte schon das Pfälzer Buffet mit seinen kulinarischen Leckereien.

Robert Roch und Snezana Mosthof freuten sich sehr, dass so viele Gäste gekommen waren und hießen alle herzlich willkommen. Nachdem die Pflegeeinrichtung nun schon seit April in Betrieb sei, habe sich alles gut eingespielt und man pflege eine herzliche Nachbarschaft, betonte Roch. Eine Erfahrung, die Snezana Mosthof teilt. In gemütlicher Runde nutzte Gäste und Gastgeber die Gelegenheit zum Plaudern und ließen sich dabei die Pfälzer Spezialitäten schmecken. Dazu schmeckten die Weine der Weinmanufaktur PFALZweiße ganz hervorragend.

Alleinunterhalter Siggi sorgte für die passende musikalische Untermalung des Abends. Lange hielt es die Gäste nicht auf ihren Plätzen und bald drehte die Paare muntere Runden auf der Tanzfläche. Die Stimmung war bestens – und so ließ die feierfreudige Gruppe den Abend erst spät ausklingen.

Der „Pfälzer Abend" war der Auftakt einer Veranstaltungsreihe eigens für die Mieter und Eigentümer der Service-Wohnungen in der Einrichtung, die im Jahreslauf noch manchen schönen Abend bieten wird.