Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Schwarzwälder Abend in der KINZIGALLEE

 –  Seniorenresidenz KINZIGALLEE, Kehl

Die Seniorenresidenz KINZIGALLEE liegt etwa gleichweit von Karlsruhe wie von Freiburg im Breisgau entfernt, mit wunderschönen Ausflugszielen zwischen Vogesen und Schwarzwald. Davon hat das Haus schon häufiger profitiert. Doch warum nicht den Schwarzwald gleich ins Haus holen? Gesagt, getan. Am 6. April waren die Bewohner ab 17.30 Uhr in den Pavillon eingeladen, der geschmückt war mit Objekten aus dem Schwarzwald.

Am Morgen hatte der Soziale Dienst das Motto bereits thematisiert und mit den Bewohnern eine Collage mit typischen Motiven wie Kuckucksuhr, Bollenhut, Strohschuhen, Schwarzwälder Torte und Kirschwasser zusammengestellt. Michaela Grunert begrüßte die Bewohner dann am Abend herzlich und zur Einstimmung wurde erst einmal gesungen: „Es steht eine Mühle im Schwarzwälder Tal“. Küchenleiter Herr Benz hatte ein liebevoll dekoriertes Buffet vorbereitet und der Anblick der Speisen und das Lesen der Speisekarte weckten bei den Bewohnern großen Appetit. So gab es zum Beispiel deftige Vorspeisen wie Vesperplatte mit Landjägern und Schweinskopfsülze, geräuchertes Forellenfilet, mit Kräuterquark gefüllte Schinkenröllchen, Salate, Bauernbrot und Zwiebelbaguette. Als warme Speisen waren die Flädlesuppe, gekochte Rinderbrust mit Meerrettichsauce, Preiselbeeren und Bouillonkartoffeln, Schäufele und „Maultäschle“ mit Kartoffelsalat im Angebot. Das Essen wurde sehr gelobt und die Schwarzwälder Kirschtorte als Dessert war auch so fein, dass es oft ein zweites Stückchen sein durfte.

Ein schöner, unterhaltsamer Abend und irgendwie so, als sei man im Schwarzwald eingekehrt…