Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Seminar trifft auf Sommerparty

 –  Aktuelles

Was bringt uns bei avendi weiter? Wie können wir das Unternehmen weiter stärken, Gutes weiterentwickeln, Ansätze zum Verbessern finden? Indem alle an einem Strang ziehen und an der Unternehmensentwicklung teilhaben. Was es dazu braucht, ist gute Teamarbeit und Motivation. Die Mitarbeiter müssen sich vertrauen, miteinander auseinandersetzen und austauschen können, aber auch verbindlich arbeiten, Verantwortung übernehmen und das Ziel im Blick behalten: Werte leben.

Um die positive Teamentwicklung weiter auf den Weg zu bringen, haben sich im Juni die Leitungskräfte der avendi wieder zu einer Managementtagung getroffen – Thema „Werteorientierte Unternehmensführung“. Es stand in diesem Jahr in den Räumlichkeiten des Radisson Blu Hotel Mannheim also ganz die Teamarbeit im Fokus. Nach einer kurzen Zusammenfassung der Ergebnisse aus 2017 rief Referent Dr. Peter Dreyer die Heimleitungen, Mitarbeiter der Zentralverwaltung und des Personalmanagements dazu auf, selbst aktiv zu werden. Verschiedene Übungen boten einen Blick über den Tellerrand. An vier Flipcharts wurden zunächst in bunt gemischten Teams verschiedene Fragen zum Thema Teamarbeit und -führung beantwortet. Dann musste jeweils ein Mitarbeiter je Team in die neutrale Moderatorenrolle schlüpfen, während ein aktuelles politisches Thema beleuchtet wurde. Dabei stellte sich heraus, dass es gar nicht so einfach war, in der zugewiesenen neutralen Rolle zu bleiben. Eine lehrreiche Erfahrung.

Gemeinsam aktiv – gemeinsam erfolgreich

Kreativität, Konzentration, ruhige Hände und Teamgeist waren bei der Domino- Rallye gefragt: Eingeteilt in vier Teams galt es, mit den bunten Steinchen ein funktionierendes Kunstwerk aufzubauen. Besonders schwierig: Kommunizieren durfte nur einer. Die Ideenvielfalt war beachtlich! Die Steinchen bildeten große Schleifen, führten zu Brücken und sollten am Ende ein Glöckchen zum Klingen bringen. Bis zur letzten Sekunde wurde fleißig gebaut. Mit Hochspannung verfolgten alle Beteiligten, ob die Steine richtig stehen. Ein kleiner Impuls brachte die Gebilde in Bewegung. Zwei Teams konnten sich zum Schluss über einen tollen Domino-Parcours freuen. Bei den anderen lösten sich die Steine leider vorzeitig. Doch hier kam der sportliche Gedanke zum Tragen – dabei sein war alles.

Das Highlight der diesjährigen Managementtagung wurde zuvor nur ansatzweise verraten – angekündigt wurde der Wechsel zu einer außergewöhnlichen Location, wo es ums „Team erleben“ gehen sollte. Der Plan ging voll auf: Bei den Mannheimer Escape Rooms warteten in verschiedenen Motto-Räumen mystische Rätsel darauf, gelöst zu werden. Die Aufgabe an die Teams: Lösen Sie das Geheimnis, öffnen Sie die Tür und verlassen Sie den Raum in 55 Minuten. Überall versteckten sich kleine Hinweise. Im Wettlauf gegen die Zeit waren Intelligenz, logisches Denken und Intuition gefragt. Jeder konnte seine Stärken einbringen.

Party-Alarm im Playa del Ma – und alle feiern mit

Glücklicherweise blieb niemand im Escape Room verschollen. So ging es nach einer kleinen Pause im Hotel zum Mitarbeitersommerfest im Playa del Ma Mannheim. In diesem Jahr waren erstmals Mitarbeiter aller avendi-Einrichtungen eingeladen. Für unsere Gäste aus Dessau-Roßlau, Weißenfels, Rastede, Kehl und Sinsheim gab es entsprechend Übernachtungsmöglichkeiten in einem nahegelegenen Hotel – samt Shuttleservice, damit sich niemand um die Anfahrt kümmern musste.

Mit „Ahs“ und „Ohs“ kamen die avendianer samt einiger Gäste des Mutterkonzerns D&S in der Industriestraße direkt am Altrheinhafen an. Das ehrwürdige Gebäude der 1896 erbauten Mannheimer Bettfedernfabrik ist ein echter Blickfang. Über den roten Teppich ging es hinein. Im Innern: alte Backsteinmauern und stylisch-modernes Interieur. Zur Mitarbeitersommerparty, die ganz im Zeichen der Fußball-WM stand, haben wir natürlich mit Luftballons orangefarbene Akzent gesetzt. Das a-Team feiert – und das soll man sehen. Über die Terrasse geht‘s zum Beach: Platznehmen in Strandkörben und auf Loungechairs, den Blick übers Wasser schweifen lassen... Hier kann man herrlich entspannen.

Die Stimmung war von Anfang an ausgelassen. Kein Wunder! Bei chilliger Musik von DJ M-Lance und einem Cocktail konnten die Gäste entspannt ankommen. Geschäftsführer Patrick Weiss lockte zur Kurzbegrüßung ins Innere der Manufaktur. Und hier war die Stimmung bald auf dem Siedepunkt. Über den Bildschirm flimmerten die eingereichten Teamvideos – was für ein Spaß. Sieger wurden die Einrichtungen mit dem größten Jubel: das Team aus Bad Überkingen hatte die Nase vorn, dicht gefolgt von der tollen Leistung des Teams aus Waldsee. So gab es am Ende zwei Sieger. Der Gewinn: ein Teamevent für die gesamte Einrichtung.

Die Auftritte der von avendi gesponserten Breakdance-Weltmeisterin Sara und den Cheerleader-Mädchen vom TV 1891 Bürstadt begeisterten und heizten die Stimmung weiter auf. Und natürlich durften in diesem Jahr auch die Photobox und die Tombola nicht fehlen. Passend zum Partymotto „WM“ wurden ein Fernseher, eine Playstation mit dem neuesten Fifa-Spiel und weitere Preise verlost. Danach stand nur noch Feiern auf dem Programm. Was die rund 600 Gäste bis spät in die Nacht hinein auch taten…

„Am Ende war es eine gute Idee, die Tagung mit dem Termin des Sommerfests zu koppeln“, resümiert Geschäftsführer Patrick Weiss, den zudem freute, dass selbst aus den entferntesten avendi-Niederlassungen Gäste seiner Einladung gefolgt waren. „Das werden wir im nächsten Jahr wieder so handhaben.“ Und auch die Weiterentwicklung der avendi bleibt im Fokus – Themen und Ideen für 2019 gibt es zuhauf!