Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Große Freude über Team-Geschenke

 –  Aktuelles

Gerade ist mit der WILHELMSHÖHE Wiesloch eine neue avendi-Einrichtung eröffnet worden. Unser Unternehmen wächst weiter. Dass das möglich ist, ist zu einem großen Teil auch denen zu verdanken, die mit der neuen Einrichtung augenscheinlich gar nichts zu tun haben: denen, die in den bereits etablierten Häusern und mobilen Diensten jeden Tag alles dafür tun, dass Bewohner und Kunden gut versorgt sind. Denn nur auf einem guten Fundament lässt sich aufbauen…

Dass der Mannheimer LANZGARTEN zu diesen „etablierten“ Häusern zählt, ist klar. 2003 fiel mit seiner Eröffnung der Startschuss für avendi. Man hatte eine Vision, wurde manches Mal belächelt. Als in diesem Frühjahr das 15-Jährige gefeiert wurde, war die Freude daher umso größer. Geschäftsführer Patrick Weiss: „Was wir mit unseren Mitarbeitern hier geschaffen haben, ist ein anerkannt guter Ort für Wohnen und Pflege in einer ansprechenden Umgebung. Aus dem Quartier nicht mehr wegzudenken! Ich bedanke mich bei allen, die daran mitgewirkt haben und uns die Treue halten!“

Wie wichtig die Mitarbeiter vor Ort sind, um einen Pflegebetrieb erfolgreich am Laufen zu halten, ist bei avendi allen klar. Daher soll es bei Dankesworten allein nicht bleiben, wenn eine Einrichtung Jubiläum feiert. Gemeinsam dürfen die Teams überlegen, was Ihnen im Arbeitsalltag Freude bereiten könnte. Dann gibt es von der Geschäftsleitung ein Gemeinschaftsgeschenk, von dem alle etwas haben. Im Fall des LANZGARTEN war es ein E-Piano. „Viel besser, als eine Kleinigkeit für jeden Einzelnen“, findet Ralf Riegler, der den LANZGARTEN acht Jahre lang leitete. „Mitarbeiter und Bewohner haben sich gefreut!“

Groß war die Freude auch im SANDHOFER STICH, als im Juni nach einem Wunsch zum zehnten Jubiläum gefragt wurde. Heimleiter Tim Wolf hatte spontan eine Idee, was seinem Team gefallen könnte: ein großer Schwenkgrill. Denn im SANDHOFER STICH sitzt man gerne mal gemütlich zusammen. Von der Neuanschaffung profitierten schließlich schon am Tag der offenen Tür am 7. Juli alle Gäste. An diesem Tag wurde nicht nur das alljährliche Sommerfest, sondern auch das Jubiläum kräftig gefeiert – natürlich gab es Leckeres vom Grill. Außerdem hatte das Team eine Wohltätigkeitstombola mit tollen Preisen, eine Cocktailbar, Drechselkunst und eine Bilderschau organisiert. Akteure des Zirkus Hallygally und ein Alleinunterhalter sowie Hüpfburg und Tischkicker sorgten für Stimmung.

Aber nicht nur in Mannheim gab es 2018 bereits Jubiläen zu feiern! Auch in Dessau-Roßlau hatte man gleich doppelt Anlass: Im Juni verknüpfte die WALDSIEDLUNG ihr Zehnjähriges mit dem zehnten Kochstedter Frühlingsfest. Im Festzelt sorgte Schlagerstar Sven Meisezahl mit Live-Musik für Stimmung. Eine Bastelecke für Kinder, Quiz- und Rätselspiele, Bewegungsspaß für Jung und Alt sowie Ponyreiten ließen keine Langeweile aufkommen. Zudem waren das Haarstudio der Einrichtung sowie die Polizei und der Weisse Ring mit Infoständen mit von der Partie. Auf 15 Jahre wurde im PALAIS BOSE gemeinsam angestoßen. „Wir haben von dem Budget, das es zum Jubiläum gab, neue Sitzmöbel für draußen, also Gartenstühle und –tische, angeschafft“, erzählt Heim- und Verwaltungsleiterin Daniela Müller. „Die alten Möbel waren schon sehr verwittert. Jetzt ergibt sich auf den Terrassen und im Park wieder ein schönes Bild. Die Mitarbeiter, Bewohner und auch die Besucher freut es!“