Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Wahrnehmung mit allen Sinnen

 –  Seniorenresidenz KINZIGALLEE, Kehl

Am Donnerstag, 14. September, trafen wir uns im Pavillon der KINZIGALLEE mit zwölf Bewohnern für eine Aktivierung, die wir „Sinne anregen, Säfte schmecken und der entsprechenden Frucht zuordnen“ nannten. Verschiedene Säfte und kleine Teller mit mundgerechten Obst- und Gemüsestücken waren dafür auf den Tischen gerichtet.

Unseren Bewohnern schenkten wir nun verschiedene Säfte zum Probieren ein. Ist schon eine Zuordnung anhand der Farbe möglich? Manche tippten da schon recht gut. Nach welcher Frucht duftet der Saft? Zuletzt fand dann die Verkostung statt – und bei manchen Saftsorten war auch mehrmaliges Versuchen notwendig, um das Getränk der entsprechenden Frucht zuordnen zu können. Es gab Tomaten-, Karotten-, Pfirsich-, Trauben- und Zwetschgensaft. Die Bewohner fanden die Idee sehr interessant und probierten gerne die Säfte, auch im direkten Vergleich mit den frischen Früchten, Tomaten und Karotten. „Beim orangenen Karottensaft ist das ja einfach!“, waren sich mehrere Bewohner einig.

Anschließend wurde noch das Sinnesorgan „Ohr“ geprüft: Verschiedene Tierstimmen wie die von Katze, Hund, Vogel, Kuh, Ente und Pferd wurden von einer CD abgespielt und auf Anhieb erkannt! Die Bewohner hatten Spaß daran und es wurde viel gelacht. Zum Abschluss bedankten sie sich bei Josiane Hauser und Michaela Grunert und äußerten den Wunsch, diese Aktivierung solle unbedingt wiederholt werden.

Schön, dass es so viele Dinge zum Probieren und Raten gibt!