Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

Der Luisenpark lockt… - und wir kommen!

 –  Pflegeheim NECKARHAUS, Edingen-Neckarhausen

Am Donnerstag, 7.9.17, lockte der Luisenpark. Nachdem das Wetter sich nach regnerischen Tagen von seiner schönen Seite zeigte und die Sonne herauskam, wagten wir das Unterfangen. Das Interesse der Ausflugsteilnehmer war vielseitig. Die einen wollte einfach mal nur raus und Frischluft schnappen, die anderen dagegen wollten die verschieden Pflanzen- und Tierwelt sehen.

Im Luisenpark angekommen, musste erst einmal der Plan des Parks begutachtet werden und es wurde beratschlagt, welcher Weg genommen werden sollte. Wir entschieden uns für einen etwas holprigeren Weg mitten durch die Pflanzenwelt, vorbei an den Gondeln und den gefräßigen Karpfen. Eine Bewohnerin, die sich mit Pflanzen auskennt, konnte fast jede mit deutschen und lateinischen Namen benennen. Die anderen Bewohner waren sehr erstaunt und fragten sie nach der einen oder anderen Pflanze. Es entstand eine kleine Fachsimpelei, bei der auch der Wortwitz nicht zu kurz kam.

Gegen Mittag verspürten wir Hunger und kehrten in die Pfälzer Weinstube ein. Bei Schnitzel mit Pommes, Elsäßer Flammkuchen, Ofenkartoffel und Knöchel mit Sauerkraut ließen wir es uns gut gehen. Anschließend wurde überlegt, welche weiteren Ausflüge und Veranstaltungen wir noch machen könnten. Es kamen einige Ideen zusammen.

Der Rückweg zum Bus war mit sehr gut gefüllten Mägen dann etwas beschwerlicher als gedacht, aber da es viele Bänke gibt, konnten genug Pausen gemacht werden. Auf der Rückfahrt im Bus bedankten sich die Bewohner mehrfach für den schönen Ausflug. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön auch an unseren Fahrer, Haustechniker Georg!