Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

„Ich wollte einen Beruf mit Verantwortung"

 –  Dessau-Roßlau, Pflege & Wohnen PALAIS BOSE

Das Team vom PALAIS BOSE in Dessau-Roßlau freut sich: Die Auszubildende Sandra Scholze hat ihre Prüfung bestanden und wurde ab 1. August als Pflegefachkraft übernommen. Und sie bleibt gern. In ihrer Freizeit schlüpft sie als Cosplay in andere Rollen und schneidet Videos für ihren YouTube-Kanal. Dafür hat sie jetzt auch wieder mehr Zeit...

Fachkraft mit außergewöhnlichem Hobby: In ihrer Freizeit macht Sandra Scholze Cosplay.

Beim Cosplay schlüpft sie in die Rolle verschiedenster Figuren - zum Beispiel aus Mangas oder Videospielen.

Abschluss geschafft! Aus der Azubine wird Pflegefachkraft Sandra Scholze. Mentorin Sandra Wilke (links) freute sich mit.

Es war ein aufregender Sommer. Sie haben Ende Juli Ihre Prüfung bestanden und sind im PALAIS BOSE jetzt als Pflegefachkraft im Einsatz. War es Ihr Wunsch, bei avendi zu bleiben?

Sandra Scholze: „Ja, war es, es gefällt mir.”

Was hat Sie besonders gereizt, die Ausbildung zur Pflegefachkraft zu machen?

„Die Chancen auf einen höheren Abschluss und, dass ich einen Beruf mit Verantwortung machen kann."

Was war im Laufe Ihrer Ausbildung besonders schwierig für Sie und wie konnten Sie Probleme lösen?

„Das Lernpensum. Es war sehr anstrengend. Ich habe mir viel selbst beigebracht und bei anderen Kolleginnen erfragt. Das muss man, um sich zu verbessern."

Wie kann man sich die Unterstützung durch Ihre Mentorin Frau Wilke vorstellen?

„An einem Unterweisungstag und auch bei gemeinsamen Diensten stand sie mir mit Rat und Tat zur Seite."

Wie sieht Ihr Tagesablauf aus? Was wird sich jetzt, nachdem Sie mit Ihrer Ausbildung fertig sind, ändern?

„Ich geh' oft arbeiten und wenn ich Zeit habe, treffe ich mich mit Freunden, spiele Videospiele oder schneide Videos. Wenn die Ausbildung zu Ende ist und auch das Lernen, will ich meinen Youtube-Kanal Die Sa aus Dessau wieder beleben."

Was entspannt Sie nach einem anstrengenden Tag am besten? 

„YouTube und Cosplay!" Cosplay ist eine ursprünglich aus Japan stammende Fanpraxis, bei der Sandra Scholze in die Rollen von Figuren – zum Beispiel aus Mangas, Comics, Filmen oder Videospielen – schlüpft. Das Kostüm muss möglichst originalgetreu sein. Theater hat sie schon immer gern gespielt, dass sich daraus einmal ein so außergewöhnliches Hobby entwickeln würde, hat sie aber selbst nicht geahnt. Mittlerweile fühlt sie sich in der Cosplay-Community richtig daheim ;-)