Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

„Ich kann mir nichts anderes vorstellen"

Die meisten Köche in der Gemeinschaftsverpflegung sind glücklich und zufrieden. Schließlich teilen sie nicht die problematischen Arbeitszeiten ihrer Koch-Kollegen in der Gastronomie. Zu ihnen gehört auch Katrin Erben, Küchenleiterin im Weißenfelser Wohnpark AM TÖPFERDAMM.

Gelernt hat die Köchin in einer Schulverpflegungsküche. Nach „Ausflügen“ in die Gastronomie ist sie vor 22 Jahren in die Gemeinschaftsverpflegung zurückgekehrt und hält seither dem TÖPFERDAMM die Treue.

„Ich bin im Beruf, seit ich 18 Jahre alt bin. Ich kann mir nichts anderes vorstellen“, erzählt sie von ihrer Berufung. Kochen ist kreativ. Neue Varianten, neue Ideen, neue Rezepte auszuprobieren treibt sie über die Jahrzehnte immer noch an: „Stillstand ist nichts für mich.“ Oft werden im Wohnpark Veranstaltungen durchgeführt, dann ist Katrin Erben für das Catering zuständig. „Ich finde es immer toll, wenn Gäste kommen und ganz überrascht sind, wie gut wir hier kochen können. Wenn es ihnen gut gefallen hat und sie uns weiterempfehlen wollen, ist das wie Applaus.“