Zum Inhalt springen

Haben Sie eine Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert?

Wie möchten Sie arbeiten?

Wie können Sie arbeiten?

Wo möchten Sie arbeiten?

Bitte noch Ihre Kontaktdaten eingeben.

Vielen Dank, wir werden uns bei Ihnen melden und freuen uns auf ein Kennenlernen!

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für grundlegende Seitenfunktionen. Diese ermöglichen es, unseren Nutzern die bestmöglichen Resultate anzuzeigen.
Einstellungen können Sie unter „Ändern“ konfigurieren. Durch das Stellen der Regler auf „erlaubt“ oder Klick auf „Einverstanden“ helfen Sie uns bei der Seitenoptimierung.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.
Ihre Erlaubnis wird in einem Cookie gespeichert.

Ergotherapeut/in

Gerade im Alter gibt es viele Menschen, die sich nicht oder nur eingeschränkt selbst versorgen und ihre Freizeit nicht alleine gestalten können. Zum Beispiel, weil sie eine Behinderung, eine körperliche oder seelische Krankheit haben. Oder auch, weil ein alter Mensch allmählich wichtige Fähigkeiten verliert. Als Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut können Sie diese Menschen mit vielfältigen Übungen unterstützen.

Ihre Aufgaben im Überblick

Zunächst erforschen Sie im intensiven Gespräch die Situation unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie Kundinnen und Kunden. Dann setzen Sie gemeinsam das Therapieziel fest. Welche körperlichen, geistigen oder seelischen Fähigkeiten sollen erhalten oder verbessert werden? Gibt es vielleicht Hobbies, die ein Mensch gerne wieder ausüben möchte?

Als Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut aktivieren Sie die Bewohner/innen zum Beispiel mit handwerklichen und kreativen Techniken. Die Arbeit in Gruppen kann soziale Fähigkeiten trainieren und bestimmte Trainingsprogramme fördern die Gehirnleistung. Oder Sie üben ganz alltägliche Aktivitäten mit dem Klienten: das Anziehen, das Abspülen, das Einkaufen.

Aktuelle Stellenangebote

Ergotherapeut/in
2022-07-02
avendi Senioren Service GmbH
Seniorenresidenz KINZIGALLEE, Kehl
Ergotherapeut/in
2022-05-17
avendi Senioren Service GmbH
Pflegeheim HAUS BURGBLICK, Sinsheim
Ergotherapeut/in
2022-02-25
avendi Senioren Service GmbH
Service-Wohnen & Pflege EDI-WOHNPARK, Edingen-Neckarhausen
Ergotherapeut/in
2021-03-18
avendi Senioren Service GmbH
Mannheim, Service-Wohnen & Pflege CentroVerde
Bitte geben Sie Medien-Cookies frei, um diese Funktion zu nutzen.

Wie werden Sie Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut?

Die dreijährige Ergotherapie-Ausbildung wird an Berufsfachschulen angeboten. Die wichtige Fachpraxis erlernen Sie in Berufspraktika in ergotherapeutischen Praxen, in Kliniken, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen. Nach bestandener Prüfung sind Sie staatlich anerkannte Ergotherapeutin bzw. staatlich anerkannter Ergotherapeut.

Als Ergotherapeutin bzw. Ergotherapeut eröffnen sich Ihnen Einsatzmöglichkeiten in

  • Pflegeheimen
  • ambulanten Diensten, also der Pflege zu Hause
  • Tagespflegeinrichtungen
  • betreuten WGs
  • Krankenhäusern
  • Reha-Einrichtungen
  • ergotherapeutischen Praxen
  • psychiatrischen Einrichtungen

Welche Inhalte erlernen Sie?

Innerhalb der ergotherapeutischen Ausbildung erwerben Sie Fachwissen in den Bereichen

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Fachsprache, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Grundlagen der Gesundheitslehre und Hygiene
  • Biologie, beschreibende und funktionelle Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre, z. B. Orthopädie, Rheumatologie, Innere Medizin, Geriatrie, Onkologie, Chirurgie, Neurologie und Neurochirurgie, Psychosomatik, Psychiatrie, Pädiatrie
  • Handwerkliche und gestalterische Techniken mit verschiedenen Materialien
  • Arzneimittellehre
  • Grundlagen der Arbeitsmedizin
  • Erste Hilfe
  • Psychologie und Pädagogik
  • Behindertenpädagogik
  • Medizinsoziologie und Gerontologie
  • Spiele, Hilfsmittel, Schienen und technische Medien
  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Motorisch-funktionelle Behandlungsverfahren
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren
  • Neuropsychologische Behandlungsverfahren
  • Psychosoziale Behandlungsverfahren
  • Arbeitstherapeutische Behandlungsverfahren
  • Adaptierende Verfahren in der Ergotherapie
  • Prävention und Rehabilitation

In der praktischen Ausbildung wenden Sie Ihr Wissen beispielsweise auf den Gebieten der Orthopädie, der Psychiatrie sowie der Arbeitstherapie praktisch an.