Zum Inhalt springen

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies für Funktions-, Werbe- und Statistikzwecke. Cookies für grundlegende Seitenfunktionen, anonymisierte Statistiken und für Medien sind standardmäßig aktiviert. Bitte akzeptieren Sie dies durch Klick auf "Einverstanden"; alternativ können Sie die Einstellungen unter "Ändern" konfigurieren.

Ausblenden

Notwendige Cookies

Benötigt für Formulare (Session-Cookies) und verbesserte Navigation.

Statistik-/Targeting-Cookies

inaktiv erlaubt
Wir verwenden Google Analytics für die Erhebung von anonymisierten Besucherstatistiken und für die Verbesserung unserer Inhalte. Außerdem verwenden wir die Analysedaten für zielgerichtete Werbung entsprechend Ihren Interessen bzw. bisher besuchten Inhalten unserer Website.

Medien-Cookies

inaktiv erlaubt
Erforderlich für Issuu-Artikel, Google Maps und YouTube-Videos.

„Standbein im Zukunftsmarkt“

 –  Jubi20

Kommentar im Mannheimer Morgen vom 11.02.2006, Wirtschaftsteil

Mannheim. Der Bereich Dienstleistungen rund um die Immobilie hat sich für viele deutsche Baukonzerne zu einem wichtigen zweiten Standbein entwickelt. Auch die Diringer & Scheidel-Gruppe, die jährlich einen Umsatz in Höhe von 180 Mio. EURO erwirtschaftet, hat unter anderem das Geschäftsfeld Senioren-Dienstleistungen aufgebaut, um neue Wege aus der lange Jahre währenden deutschen Baukrise zu finden, erklärt Achim Ihrig, Assistent der Geschäftsleitung. Die Investitionen in die Tochter avendi Senioren Service GmbH hätten auch die insgesamt 1200 Arbeitsplätze der ganzen Firmengruppe gesichert – sowohl in der Verwaltung als auch beim Bau. Mit der Umsatzentwicklung sei man zufrieden, so Ihrig, in den kommenden Jahren soll der Anteil der avendi am Gruppenumsatz kontinuierlich weiter steigen.

Derzeit betreibt avendi drei Einrichtungen, zwei in Mannheim und eine in Dessau, wo die Mannheimer eine große Niederlassung haben. Im Juni soll das aktuelle Projekt „Service-Wohnen und Pflege Parkstraße“ in Ketsch fertig sein. Geplant sind drei weitere Anlagen in Mannheim und Edingen. Das Wachstum von avendi solle sich aber auf die Regionen Rhein-Neckar und Dessau-Leipzig beschränken, betont Prokurist Alexander Langendörfer. „Hier kennen wir uns aus.“

Anmerkung der D&S Redaktion:
Achim Ihrig ist Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft H&S Senioren Service GmbH
11.02.06/B. Baumann, Abt. Öffentlichkeitsarbeit